Trekking-Regionen in Nepal

Nepal ist „das“ Himalaya-Land. Ein Großteil des Gebirges gehört zu Nepal. Der Name Himalaya stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Ort des Schnees“. Acht der insg. 14 Achttausender liegen in Nepal: Mount Everest, Kangchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Annapurna, Dhaulagiri und Manaslu.

Der Großteil der nepalesischen Bevölkerung lebt in den hochgelegenen Tälern von Kathmandu und Pokhara. Nördlich davon steigen die Berge der Himalaya-Kette auf, die Nepal von Tibet und China trennen. Dicht an der Grenze von Indien erstreckt sich das tropische Dschungelgebiet (Terai). Hier liegt der Chitwan Nationalpark.

In Bezug auf unser Angebot an Trekking-Reisen unterscheiden wir folgende Regionen in Nepal:

Annapurna

Touristisch sehr gut erschlossen. Die Umrundung des Annapurna-Massivs gehört zu den Klassikern. 

Everest

Touristisch sehr gut erschlossen, entsprechend teuer. Ohne den Sicht-Flug nach Lukla wird die Anreise sehr zeitaufwändig.

Mustang

Trockene Hochgebirgslandschaft, die auch in den Sommermonaten (Sommerferien!) sehr gut zu bereisen ist. 

Langtang & Helambu

Ohne große Anfahrt von Kathmandu aus erreichbar. Im Vergleich zum Everest- oder Annapurna-Gebiet deutlich weniger frequentiert.

Manaslu

Deutlich geringerer Standard der Lodges im Vergleich zu Annapurna oder Everest. Empfehlungen nur für Abenteurer!

Rolwaling

Nahe an der tibetischen Grenze. Sehr einsam.

Kanchenjunga

Ganz im Osten Nepals an der Grenze zu Sikkim. Sehr einsam.

Nepal Überblickskarte
Überblickskarte von Nepal
Der Inhaber von Himalaya Fair Trekking, Paul Nicolini

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!