Nepal / Everest-Gebiet /

Kleine Khumbu Runde – von Lukla über Gokyo zum Everest Base Camp

Unser Klassiker durch die schönsten Ecken des Khumbu. Durch das wunderschöne Gokyo-Tal und, wenn möglich, über den spektakulären Cho La, wandern wir zum Kala Pattar und zum Everest Base Camp. Am Rückweg machen wir noch Halt am „schönsten Ort der Welt“, dem Kloster Tengpoche.

 

 

Reiseverlauf

  • 1. Tag
    Flug Deutschland - Nepal
  • 2. Tag
    Ankunft in Kathmandu
  • 3. Tag
    Flug nach Lukla, (2840 m), Trek nach Phakding (2600 m)
  • 4. Tag
    nach Namche Bazaar (3400 m)
  • 5. Tag
    Namche Bazaar, Akklimatisationstag, Ausflug zum Kloster Thame
  • 6. Tag
    nach Khumjung (3800 m)
  • 7. Tag
    nach Dole (4000 m)
  • 8. Tag
    nach Machermo (4400 m)
  • 9. Tag
    Machermo (4400 m), Akklimatisationstag
  • 10. Tag
    nach Gokyo (4750 m)
  • 11. Tag
    Besteigung des Gokyo Ri (5350 m), Übernachtung in Na (4400 m)*
  • 12. Tag
    nach Phortse (3800 m)*
  • 13. Tag
    nach Periche (4300 m)*
  • 14. Tag
    nach Lobuche (4900 m)
  • 15. Tag
    zum Everest Base Camp (5370 m), Übernachtung in Gorak Shep (5140 m)
  • 16. Tag
  • 17. Tag
    zum Kloster Tengpoche (3860 m)
  • 18. Tag
    nach Jorsale (2740 m)
  • 19. Tag
    Über Nurning (2590 m) nach Lukla (2840 m)
  • 20. Tag
    Rückflug nach Kathmandu
  • 21. Tag
    Kathmandu, Reservetag
  • 22. Tag
    Rückflug nach Deutschland

Leistungen

  • Linienflug ab München oder Frankfurt nach Kathmandu
    (Abflüge von anderen Flughäfen auf Anfrage)
  • Alle Transfers in Nepal, soweit im Programm enthalten
  • Alle Übernachtungen (Hotels, Lodge und/oder Zelt)
  • In Kathmandu und Pokhara: ÜN im ***Hotel incl. Frühstück
  • Vollpension während des Treks
  • Nationalparkgebühren
  • Trekkingpermits

Nicht enthaltene Leistungen

  • Innerdeutscher Bahnzubringer (Rail & Fly): ab 60 €
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge (auf Anfrage)
  • Visum für Nepal (ca. 30 €)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe "Versicherungen")
  • Warme Mahlzeiten (Mittags, Abends) in Kathmandu und Pokhara
  • Trinkgelder
  • Lodgetreks: Getränke

Kundenstimmen

Eva Moser
Kleine Khumbu Runde - von Lukla über Gokyo - Cho La - zum Everest Base Camp Ein großes Danke an HFT und unseren Guide Min ! Vor einer Woche sind wir von unserer 3 wöchigen Trekkingreise zurückgekommen und die phantastischen Bilder der mächtigen 5- Tausender sind nicht nur am laptop sondern auch vor unserem "geistigen Auge" gespeichert. Es h... Weiterlesen
at alles perfekt geklappt, vorweg die Organisation und letztlich die Durchführung mit Min, der ein besonders umsichtiger und netter Guide ist. Das Leistungsprofil der "kleinen" Khumbu Runde ist sehr genau und gut von HFT beschrieben und sollte eigentlich bei der Reiseplanung beachtet werden, sodass sich niemand heillos überfordert und ängstlich fühlt, und umkehren muss, wie es bei uns der Fall war. Letztlich waren wir eine total homogene kleine Gruppe, und wir haben bis zum letzten Tag in Kathmandu unsere gemeinsame Zeit genossen. Auch unsere nächste Reise möchten wir wieder bei HFT buchen. Wir suchen für unsere Tibetreise Mitreisende, da man zur Zeit nur ab 6 Personen der gleichen Nationalität ( wir sind aus Österreich) in die Autonome Region Tibet einreisen darf. Vielleicht meldet sich jemand bei Herrn Nicolini. Namaste und Tashi Delek Eva
Tanja und Ralf Zentner
Nun sind wir seit fast zwei Wochen wieder zurück von unserer 4. Nepalreise. Wie in den Jahren davor, sind wir in Gedanken noch immer vor Ort. Diesmal hat es uns in die Region um den Mt. Everest verschlagen und mit der kleinen Khumbu-Runde hatten wir die perfekte Trekkingtour. Begonnen hat der Urlaub - dieses Mal mit einer wirklich anstrengenden ... Weiterlesen
Anreise (durch Unwetter in Dubai hatten wir dort zusätzliche 8 Stunden Aufenthalt) - dann endgültig bei der Ankunft in Kathmandu. Wie schon die Jahre zuvor wurden wir dort von Padam in seiner gewohnt herzlichen Art begrüßt, dass wir wussten - wir sind endlich wieder da. Bei der Ankunft im Hotel war es dann wieder dieses Erlebnis. Nabu und Tek warteten bereits auf uns und nun wussten wir endgültig, dass wir angekommen sind. Wir könnten hier jetzt seitenlang schreiben, denn es gäbe viel zu berichten. Eigentlich möchten wir uns aber kurz halten und einfach ein großes Lob für das gesamte Team von HFT aussprechen. Vielen Dank an Padam für den herzlichen Empfang. Einen herzlichen Dank an Nabu, der in seiner gewohnt freundlichen Art alle Wünsche von uns erfüllt hat. Und natürlich tausend Dank an Tek. Er ist nicht nur unser Guide, sondern in den vielen gemeinsamen Touren wurden wir Freunde. Eher sogar noch eine Familie. Daher freuen wir uns schon heute auf ein Wiedersehen mit allen in Nepal :-) Nicht vergessen möchten wir natürlich Herrn Nicolini, der uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand und immer geduldig alle Fragen und Wünsche bearbeitete und möglich gemacht hat. Namaste and thanks a lot for all to Padam, Nabu and Tek.
Anna & Frank
Liebes HFT-Team, nun ist es schon wieder knapp 2 Wochen her seit unserer Rückkehr vom Trek "Kleine Khumbu-Runde". Ganz besonders möchten wir uns bei unserem Guide Sagar bedanken, der völlig unkompliziert die Route für uns abgeändert hat, da Anna die Höhe nicht so gut vertragen hat und zudem noch gleich zu Beginn mit einer starken Erkält... Weiterlesen
ung zu kämpfen hatte. Der andere Teil unserer dreiköpfigen Gruppe konnte die Tour wie geplant weitergehen, sodass am Ende alle auf ihre Kosten gekommen sind. Leider haben wir es durch den geänderten Tourverlauf zwar nicht bis zum Everest Base Camp geschafft, unser Guide hat aber sehr schöne Aussichtspunkte und Alternativziele vorgeschlagen, sodass wir den Trek trotz unseres Pechs in sehr guter Erinnerung behalten werden. In Dingboche sind wir dann wieder auf die Gruppe gestoßen, es hat sich wie eine Familienzusammenführung angefühlt! :-) Vielen herzlichen Dank auch an Herrn Nicolini, der besonders im Vorhinein sehr detailliert auf unsere Mails und Fragen am Telefon geantwortet hat. Und obwohl nicht alles nach Plan gelaufen ist würden wir es genauso wieder machen. Die Landschaft ist einfach atemberaubend! Und wenn man erst einmal ein paar Tage in Nepal ist, übernimmt man die nepalesische Gelassenheit. Und mit dieser Gelassenheit haben wir auch auf die geänderte Trek-Route reagiert. Ich hoffe, dass diese wunderbare Gelassenheit auch noch ein bisschen in der hektischen Heimat anhält! In diesem Sinne "Namaste" :-)
Bea Dreher
We will come back.... Namaste Nepal... :-) Zusammen mit meiner Freundin, verbrachte wir vom 31.10. - 29.11.17 eine unvergesslich, tolle und unbeschreiblich schöne Zeit, im uns bis dahin noch unbekannten fernen Nepal... Selbstanreise... 3 Nächte in Kathmandu bei Bekanntem aus meinem Heimatdorf, der mit Nepalesin verheiratet ist.... :-) dan... Weiterlesen
n gings auf's langersehnete 17 tägigeTrekking kl. Khumburunde... Gokyo Ri, Cho la Pass, KalaPathar, Mount Everest Base Camp.. Es war einfach traumhaft!!!! Wetter täglich stahlblauer Himmel... unsere Guids Bir und Brem absolut spitze.. freundlich, zuvorkommend, hilfsbereit immer gut gelaunt!!! auch den drei Trägern ein riesiges Kompliment und Dankeschön! Wir haben uns während des ganzen Trekkings immer gut aufgehoben gefühlt! Da einige plötzlich an einem Grippevirus litten, passten wir unser Trekking an und verzichteten auf den Cho la Pass und das Base Camp (keine Saison und nix los) Highligts Gokyo Ri, Kala Pathar, Kloster Tengpoche.....und.und..und.. Die Gruppengrösse von sechs (2 Frauen/4 Männer) war genau richtig.. wir verstanden uns alle bestens! :-) Unterkünfte alle gut.. Essen auch immer fein! Es gibt echt nix zu meckern... Unsere Anschlusstage in Pokhara,.. direkt bei Navu vor Ort gebucht, klappten auch bestens... Wellness im Kitu Spa Ressort... mit ebenfalls super freundlichem Personal.. So sind wir super erholt, und unendlich dankbar um viele Erfahrungen/Erlebnisse reicher zurückgekehrt.. Momentan für mich wohl die eindrucksvollste Reise meines Lebens...bin immer noch tiefberührt.. nicht nur die höchsten Berge der Welt, sondern auch das wohl liebevollste und gelassenste Volk hautnah kennen gelernt zu haben...ich bin unendlich dankbar für diese Reise und kann HFT jederzeit zu 100% weiterempfehlen!!!! Bea Dreher