Nepal / Annapurna-Gebiet / Lodge-Trekking

Khopra Danda / Khayer Lake Trek (T112)

Dauer
17 Tage
Schwierigkeit
Trekking moderat
Preis inkl. Flug
ab 2290 €
Preis ohne Flug
auf Anfrage
Kundenstimmen
Anzeigen

Der Trek über Khopra Danda führt Sie abseits der bekannten Wege durch eine noch unberührte Gegend im Annapurna-Gebiet. Die Teehäuser sind einfacher, die Dörfer ursprünglicher, wurde dieser Weg doch erst seit 2012 für den Tourismus freigegeben. Wer Abgeschiedenheit sucht, aber dennoch nah ran möchte an die hohen Berge des Himalaya, der ist hier genau richtig.

Ein Highlight des Treks ist der wunderschön gelegene Khayersee auf ca. 4800 m Höhe. Schon während des Treks genießen Sie den überwältigenden Blick auf viele der umliegenden 8000er: Dhaulagiri, Nilgiri, Dampus Peak, Himchuli, Fishtail, Lamjung Himal und natürlich das gesamte Annapurna-Massiv.

  • max. Höhe
    4.650 m
  • Aufstieg
    5.800 Hm
  • Strecke
    70 km

Reiseverlauf

  • 1. Tag

    Flug Deutschland – Nepal

  • 2. Tag

    Ankunft in Kathmandu

  • 3. Tag

    Fahrt von Kathmandu nach Pokhara (820 m)

  • 4. Tag

    Fahrt nach Kimche (1550 m), Beginn des Treks, Übernachtung in Ghandruk (1950 m)
    [Fahrtzeit: ca. 2,5 Std., Gehzeit: 2 Std., 3 km, ↑400 Hm]

    Gepäck, das wir auf dem Trek nicht benötigen, deponieren wir im Hotel in Pokhara. Dann geht es los, wir fahren nach Kimche. Der erste Tag unseres Treks startet moderat und bereits nach kurzer Wanderung (aber etlichen Treppenstufen) erreichen wir Ghandruk. Es ist ein quirliger Ort und beliebter Ausgangspunkt für etliche Trekkingtouren im Annapurna-Gebiet.

  • 5. Tag

    von Gandhruk nach Tadapani (2630 m)
    [Gehzeit: 3-4 Std., 7 km, ↑700 Hm]

    Den Gipel von Annapurna Süd immer im Blick, machen wir uns auf den Weg. Wir wandern überwiegend durch bewaldetes Gebiet, geprägt von Eichen, Bambus und, nicht zu vergessen oder zu übersehen, die baumgroßen Rhododendren, die im Frühjahr leuchtend rot, rosa und weiß blühen. Vogelgezwitscher begleitet uns und vielleicht lassen sich Affen im Bergurwald blicken. Unterwegs eröffnen sich immer wieder schöne Blicke auf Annapurna II (7937 m), Annapurna III (7555 m), Annapurna IV (7525 m), Annapurna Süd (7237 m), Machapuchare (6993 m) und Lamjung Himal (6931 m). Nach knappen 4 Stunden erreichen wir unsere Lodge in Tadapani (2630 ). Noch sind die weißen Bergriesen noch weit weg, aber dennoch genießen wir auch von hier die wunderbare Aussicht.

  • 6. Tag

    von Tadapani nach Dobato (3450 m)
    [Gehzeit: 6-7 Std., 9 km, ↑1300 Hm ↓500 Hm]

    Wir verlassen die Haupttrekkingroute und bewegen uns ab heute in einem Gebiet, das noch nicht vom Trekking-Tourismus geprägt ist. Zunächst wandern wir auch heute wieder durch urige Wälder und bestaunen die flechtenbeahngenen Baumriesen. Langsam, Schritt für Schritt, arbeiten wir uns hinauf bis zur Baumgrenze auf einer Höhe von etwa 3000 m. Der Wald lichtet sich mehr und mehr und es eröffnet sich ein Blick auf das gewaltige Annapurna-Massiv. Über Hochweiden gelangen wir zu unserem Tagesziel, der Alm Dobato (3450 m). Wer mag, steigt noch hoch zum Muldai Hill (3640 m) und genießt von hier oben den Sonnenuntergang.

  • 7. Tag

    von Dobato nach Upper Chistibung (3000 m)
    [Gehzeit: 5 Std., 8 km, ↑350 Hm ↓800 Hm]

    Wer es am gestrigen Abend nicht geschafft hat, hat heute nochmal die Chance: Auch der Sonnenaufgang ist am Muldai View Point sehenswert! Der Blick reicht vom Dhaulagiri I über das Annapurna-Massiv bis zum Machapuchare. Auch Khopra Danda, unser morgiges Ziel, ist von hier oben auszumachen und bei besonders klarer Sicht kann man Pokhara und den Phewa-See sehen!
    Dann geht es los, nach einem kurzen Abstieg erwartet uns heute eine aussichtsreiche Wanderung oben entlang auf einem Kamm. Kurz vor Erreichen unseres Tagesziels steigen wir aber nochmals einige hundert Höhenmeter ab insFlusstal des Khore Khola und erreichen dann unsere Community Lodge in Upper Chistibung/Cristibang (3000 m).

  • 8. Tag

    von Chistibung nach Khopra Danda (3660 m)
    [Gehzeit: 3-4 Std., 3 km, ↑700 Hm]

    Heute heißt es Aufsteigen aus dem Tal des Khore Khola hoch nach Khopra Danda (3660 m). Während zu Beginn noch Mischwald das Landschaftsbild bestimmt, weitet sich auf dem Khopra-Danda (danda = Bergrücken, Kamm, Hügel) die Sicht und eröffnet den Blick auf die Eisriesen des Himalaya: Neben dem 8167 Meter hohen Dhaulagiri I zeigen sich die Sechstausender Tukche Peak, Dhampus Peak und der Nilgiri-Südgipfel. Im Norden verdeckt der 7647 Meter hohe Baraha Shikar (Fang) den Hauptgipfel der Annapurna-Gruppe und etwas weiter östlich präsentiert sich die 7219 Meter hohe Annapurna-Süd. Wir quartieren uns für zwei Nächte in der einfachen Lodge ein und genießen das gewaltige Bergpanorama.

  • 9. Tag

    von Khopra Danda über Khayer Lake Base Camp (4300 m) zum Khayer Lake (4650 m) und zurück nach Khopra Danda
    [Gehzeit: 8-10 Std., 12 km, ↑ ↓1250 Hm]

    Je nach Befinden legen wir heute einen Ruhetag ein und lassen die Seele baumeln. Oder aber, passendes Wetter vorausgesetzt, wandern wir heute hoch zum Khayer-See. Er liegt auf einer Höhe von 4650 m und zählt zu den heiligsten Seen des Landes. Hier oben genießen wir noch einmal die spektakuläre Sicht auf den zum Greifen nahen Dhaulagiri I und die umliegenden Gipfel.

  • 10. Tag

    von Khopra Danda nach Swanta (2240 m)
    [Gehzeit: 6 Std., 8 km, ↑50 Hm ↓1450 Hm]

  • 11. Tag

    von Swanta über Chitre (2390m) nach Ghorepani (2860 m)
    [Gehzeit: 5 Std., 5 km, ↑750 Hm ↓100 Hm]

    Heute lassen wir die Einsamkeit hinter uns. Wir überqueren den Fluss auf einer Hängebrücke, und schon nach etwa einer Stunde kommen wir in Chitre zurück auf die Hauptroute Richtung Jomsom. Ab jetzt teilen wir uns den Weg mit den zahlreichen Trekkern der Annapurna-Runde. Wir übernachten in einer komfortablen Lodge in Ghorepani.

  • 12. Tag

    Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg nach Tikkedunga / Hile (1430 m)
    [Gehzeit: 7 Std., 12 km, ↑350 Hm ↓1700 Hm]

    Am heutigen Trekkingtag geht es kontinuierlich bergab. Wir tauchen wieder ein in den Bergwald, wandern vorbei an einigen kleineren Siedlungen und die Herzlichkeit der hier lebenden Dorfbewohner macht es uns leicht, in Kontakt zu kommen. Irgendwann kommen wir an im Talgrund und folgen dem Flussverlauf bis zu unserer Lodge im Magar-Dorf Swanta. Wer mag, besucht die dortige Primary School, die aus den Einnahmen der Community Lodges finanziert wird.

  • 13. Tag

    Rückfahrt von Hile nach Pokhara

    Heute lassen wir die Einsamkeit hinter uns. Wir überqueren den Fluss auf einer Hängebrücke, und schon nach etwa einer Stunde kommen wir in Chitre zurück auf die Hauptroute Richtung Jomsom. Ab jetzt teilen wir uns den Weg mit den zahlreichen Trekkern der Annapurna-Runde. Wir übernachten in einer komfortablen Lodge in Ghorepani.

  • 14. Tag

    Sonnenaufgang am Poon Hill (3200 m), Abstieg nach Tikkedunga / Hile (1430 m)
    [Gehzeit: 7 Std., 12 km, ↑350 Hm ↓1700 Hm]

    Unser letzter Trekkingtag verspricht nochmal ein Highlight: Morgens früh, noch vor Sonnenaufgang und Frühstück, wandern wir hinauf zum Poon Hill. Der ist in 45 Minuten erreicht und wir genießen von hier ein letztes Mal den Blick auf die Berge im warmen Licht der aufgehenden Sonne. Danach geht's zurück in die warme Lodge, wo schon der Morgenkaffee auf uns wartet. Dann wandern wir über zahllose Treppen bergab bis zum Endpunkt unseres Treks nach Hile.

  • 15. Tag

    Rückfahrt von Hile nach Pokhara

    Ein freier Tag in Pokhara: Genießen Sie die heiße Dusche, das wunderbare Bett, Flanieren am idyllischen Phewa-See. Je nach Lust und Laune ist entscheiden Sie sich vielleicht auch für die Besichtigung des Devi Wasserfalls, einen Ausflug zur Friedenspagode oder eine Bootstour auf dem See mit Besichtigung des kleinen Tempels auf der Insel.

  • 16. Tag

    Rückfahrt nach Kathmandu (1350 m)

  • 17. Tag

    Rückflug nach Deutschland

Termine und Buchung

Weitere Termine auf Anfrage!
Aufpreis für Einzelzimmer im Hotel: 140 €

* Der Termin für die Ankunft in Deutschland ist abhängig vom gebuchten Rückflug. Bei Abflug am Abend kann die Ankunft auch erst am nächsten Tag erfolgen. Verbindlich ist der Termin auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Termine und Buchung

Lädt ...

Termine und Buchung

Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar

Leistungen

  • Linienflug ab München oder Frankfurt nach Kathmandu
    (Abflüge von anderen Flughäfen auf Anfrage)
  • Alle Transfers in Nepal, wie im Programm enthalten
  • Alle Übernachtungen (Hotels, Lodge und/oder Zelt)
  • In Kathmandu und/oder Pokhara: ÜN im ***Hotel incl. Frühstück
  • Gepäcktransport während des Treks (14 kg/Person)
  • 3 Mahlzeiten während des Treks
  • Englischsprachiger Führer
  • Nationalparkgebühren
  • Trekking-/Climbingpermits

 

Zusätzliche Leistung bei Zelttreks

  • Zelte (2 Personen teilen sich ein 3-Personen-Zelt)
  • Isomatten
  • Begleitmannschaft plus Koch auf den Zelt-Etappen
  • Getränke (abgekochtes/gefiltertes Wasser)

 

Zusätzliche Leistung bei Mountainbike-Touren

  • Begleitung durch einen  Mountainbike-Guide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Innerdeutscher Bahnzubringer 2. Klasse (Rail & Fly): ca. 60 €
    (abhängig von der  jeweiligen Airline, nicht für alle Züge verfügbar)
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge (auf Anfrage)
  • Visum für Nepal (ca. 35 €)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe "Versicherungen")
  • Warme Mahlzeiten (mittags, abends) in Hotels in Kathmandu und Pokhara
  • Trinkgelder (Empfehlung: 5-6 € pro Person und Tag)
  • Lodgetreks: Getränke

 

Bei Mountainbike-Touren

  • Leihgebühr für Mountainbike (ab 250 €)
  • Transport eines eigenen Mountainbikes nach Nepal und zurück

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!