Bhutan: Kultur- und Trekking-Reisen

Das faszinierende Himalaya-Königreich Bhutan bereisen wir wegen seiner landschaftlichen Schönheit, der intakten Natur und natürlich seiner weltbekannten buddhistischen Klöster. Wir bewegen uns überwiegend im inneren Himalaya auf Höhenlagen zwischen 2000 m und 3000 m. Nur beim Trekking kommen wir etwas höher hinauf (ca. 4.200 m). Bergsteigen in Höhen > 6.000 m ist in Bhutan gesetzlich verboten. Die ganz hohen Berge dürfen wir hier also nur von der Ferne sehen.

Bhutan rangiert bei Liebhabern des Buddhismus ganz oben auf der Wunschliste der Reiseziele: Das ganze Land ist geprägt von buddhistischen Klöstern und deren Traditionen. Zu den Highlights zählen an erster Stelle das imposant auf einer Klippe gelegene Tiger Nest Kloster (Foto rechts) sowie die Dzongs von Punakha und Paro. Im noch wenig bereisten Osten des Landes besuchen wir kleine, unbekannte Klöster – so authentisch, wie man sie nicht mehr allzu oft findet auf unserer globalisierten Welt. WeiterlesenWeniger anzeigen

Zahlreiche  Klosterfeste (Paro, Thimphu, Punakha etc.) und viele andere kleinere Feste, alle verbunden mit Musik, Gesang und imposanten Maskentänzen, laden uns zum Verweilen ein. Die freundliche Bevölkerung nimmt aktiv daran teil, gekleidet in bunten Kostümen oder in der schönen traditionellen Tracht. Da Bhutan nie kolonialisiert wurde und der Straßenbau erst in den 1960er Jahren anfing, konnten die Bewohner ihrer Jahrhunderte alten Traditionen bewahren. 

Weltruhm erlangte das „Land des Donnerdrachens“ infolge einer Erfindung des Königs. Der Maßstab für das Regierungshandeln ist das „Bruttosozialglück“ (Gross National Happiness). Das Wohlbefinden der Menschen zählt mehr als das Bruttoinlandsprodukt… ein Zukunftsmodell für die ganze Welt?

Die Bewohner Bhutans leben in einer sehr spirituellen Welt. Damit in Zusammenhang steht das auffällige und weit verbreitete Phallus-SymbolDer bunte Penis an vielen Hauswänden soll böse Geister fernhalten.

Bhutan: Tiger Nest Kloster
Tiger Nest Kloster in der Nähe von Paro

Bhutan per Bike

für Mountainbiker mit guter Kondition

Bhutan-Reise kombiniert mit anderen Ländern

f

Unser Reisefinder beinhaltet eine vollständige Übersicht über alle unsere Reisen sowie eine Filterfunktion nach den Kategorien
– Land/Gebiet
– Reisedauer
– Schwierigkeitsgrad

Sie haben noch Fragen oder Wünsche? 

Einfach anrufen, Tel. +49 89/600 600 00 – Wir beraten Sie gerne!

Bhutan: Geografie in Kürze

Das Königreich Bhutan liegt im östlichen Himalaya. Es wird im Norden von Tibet (China), im Westen von den indischen Bundesstaaten Darjeeling und Sikkim und im Süden von Westbengalen, Assam und Arunachal Pradesh begrenzt. Das Land ist mit 46.000 km² in etwa so groß wie die Schweiz, ist mit seinen 700.000 Einwohnern aber viel dünner besiedelt (Schweiz: ca. 8 Mio).

Bhutan ist vom Himalaya-Gebirge geprägt, etwa 80 Prozent der Fläche liegen in einer Höhenlage von über 2.000 m.  Mehr als zwei Drittel des Königreiches Bhutan sind bewaldet.

Bhutan: Beste Reisezeit

Hauptreisezeit sind die Monate März bis Mai und im Herbst Mitte September bis Mitte November. 

Im Frühjahr kommen besonders die Pflanzenliebhaber auf ihre Kosten, die Rhododendren blühen und die Blumenwiesen werden bunt.

Im Herbst ist dafür die Fernsicht besser, auf den Fotos leuchten die weißen Berggipfel in tollem Kontrast zu Wiesen und Wäldern und dem stahlblauen Himmel.

Im Winter sind die etliche Pässe und Straßen wegen Schneefalls geschlossen, im Sommer bietet sich eine Reise aufgrund der Monsunregen weniger an.

Hier finden Sie Informationen zum Klima und Wetter in Bhutan am Beispiel der Klimadaten der Hauptstadt 

Thimpu (2320 m)

Schwierigkeitsgrad einer Reise

Bei unserer Einstufung orientieren wir uns an  Kriterien wie durchschnittliche Gehzeiten, Höhenmeter und Höhenlage. Wir gehen von „jahreszeitbedingt normalen“ Witterungsbedingungen aus. Die Einstufung  soll und kann nur eine Orientierung bieten. Wer unsicher ist, bitte unbedingt bei uns anrufen – wir beraten Sie gern!  

In der Tabelle werden Maximalwerte angegeben. Die durchschnittlichen Gehzeiten bzw. Höhenmeter im Aufstieg liegen meist deutlich niedriger. 

 Max. tägliche GehzeitMax. Aufstieg (Hm/Tag)Max. erreichte Höhe
Leicht 6 Std.  800 m3.900 m
Moderat 8 Std.1.200 m4.600 m
Mittelschwer10 Std.1.700 m5.500 m

Schwer

12 Std.2.200 m5.800 m

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Schwierigkeitsgraden.

  • über 20 Jahre Erfahrung mit Trekkingreisen im Himalaya
  • Gruppenreisen in kleinen Gruppen (5-8 Personen)
  • Garantierte Durchführung fast aller Reisen ab 2 Personen
  • Individualreisen (Termin, Itinery nach Ihrer Wahl)
  • Jede Reise auch ohne Flug buchbar

Weitere Details zu HFT und unserer Philosophie finden Sie hier.  

Der Inhaber von Himalaya Fair Trekking, Paul Nicolini

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!