Nepal ... Trekking

Namasté!
Hier finden Sie unser Angebot an Trekking-Touren und Mountainbike-Touren in NEPAL

Einfache Treks für Einsteiger, Familien und Genusswanderer

Unsere Trekking-Klassiker

Treks für Kenner und Entdecker

Touren in touristisch wenig erschlossene Gebiete

Trekking ohne Limit

für Nepal-Liebhaber mit viel Zeit (> 3 Wochen)

Mountainbike-Trails in Nepal

für erfahrene, konditionsstarke und technisch versierte Mountainbiker

Treks mit 6000er-Besteigung

für Alpinisten, die zusätzlich das Gipfelglück eines Sechstausenders suchen

Sie können sich nicht entscheiden? 
Nutzen Sie unseren Reisefinder und finden Sie Ihre ganz persönliche Wunschreise.

Nepal / Himalaya

Das Himalayamassiv mit seinen hohen, schneebedeckten Gipfeln ist das Traumziel vieler Trekker. Nepal ist „das Himalaya-Land“, ein Großteil des Gebirges gehört zu Nepal. Der Name Himalaya stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Ort des Schnees“. Hier liegen 7 der insg. 14 Achttausender: Mount Everest, Kangchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Dhaulagiri und Manaslu.

Der Großteil der nepalesischen Bevölkerung lebt in den hochgelegenen Tälern von Kathmandu und Pokhara. Nördlich davon steigen die Berge der Himalaya-Kette auf, die Nepal von Tibet und China trennen. Dicht an der Grenze von Indien erstreckt sich das tropische Dschungelgebiet (Terai). Hier liegt der Chitwan Nationalpark.

Das Himalaya ist unbestritten die Hauptattraktion, doch wir lieben Nepal ganz besonders für seine herzlichen und gastfreundlichen Menschen, die malerischen Dörfer, die Vielfalt seiner Landschaften und dem friedlichen Nebeneinander verschiedener Religionen und Traditionen. Nepal hat wirklich für jeden was zu bieten.

Beste Reisezeit

Trekkingtouren in Nepal planen Sie am besten im Herbst von Mitte September  bis Mitte Dezember oder im Frühjahr  von Mitte Februar bis Anfang Mai
In den Herbstmonaten erwarten Sie tagsüber auch in größeren Höhen noch angenehm warme Temperaturen und klare Sicht bei tiefblauem Himmel. 
Die Wintermonate Dezember und Januar sind aufgrund der frostigen Nachttemperaturen für Reisen (in größere Höhen) eher ungeeignet.
Im zeitigen Frühjahr gilt dasselbe, dazu kommt die großartige Rhododendronblüte. Je später im Frühjahr, desto diesiger wird es, der Monsun kündigt sich an. 

Davon abweichend ist Upper Mustang aufgrund seiner geografischen Lage (ähnlich wie Tibet) im Regenschatten des Himalaya-Hauptkamms besonders gut in den Sommermonaten zu bereisen.

Hier finden Sie Informationen zum Klima und Wetter in Nepal anhand einiger Klimadaten von bekannten Orten und verschiedenen Höhenlagen:

Chitwan Nationalpark (190 m NN)
Pohhara (890 m NN)
Kathmandu (1337 m NN)
Namche Bazaar (3446 m NN)
Lobuche (4900 m NN)

 

Schwierigkeit der Reise

Bei unserer Einstufung orientieren wir uns an  Kriterien wie durchschnittliche Gehzeiten, Höhenmeter und Höhenlage. Wir gehen von „jahreszeitbedingt normalen“ Witterungsbedingungen aus. Die Einstufung  soll und kann nur eine Orientierung bieten. Wer unsicher ist, bitte unbedingt bei uns anrufen – wir beraten Sie gern!  

In der Tabelle werden Maximalwerte angegeben. Die durchschnittlichen Gehzeiten bzw. Höhenmeter im Aufstieg liegen meist deutlich niedriger. 

 Max. tägliche GehzeitMax. Aufstieg (Hm/Tag)Max. erreichte Höhe
Leicht 6 Std.  800 m3.900 m
Moderat 8 Std.1.200 m4.600 m
Mittelschwer10 Std.1.700 m5.500 m

Schwer

12 Std.2.200 m5.800 m

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Schwierigkeitsgraden.

Ausrüstung

Länderinformation

Weitere Länderinformation zu Nepal

 

Warum mit HFT reisen?

  • über 20 Jahre Erfahrung mit Trekkingreisen im Himalaya!
  • Gruppenreisen in kleinen Gruppen (5-8 Personen)
  • Garantierte Durchführung fast aller Reisen ab 2 Personen
  • Individualreisen (Termin, Itinery nach Ihrer Wahl)
  • Jede Reise auch ohne Flug buchbar

Weitere Details zu HFT und unserer Philosophie finden Sie hier.  

Und was meinen wir mit „fair ?

Buchempfehlung

„Unter Gebetsfahnen“. Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal (2018) von Klaus Hessenauer

„Die Besteigung des Rum Doodle“ (2014) oder besser noch das Original „The Ascent of Rum Doodle“ (1956) von William E. Bowman .
Eine Satire, die wir wunderbar finden… ist aber vielleicht Geschmackssache. 

Es gibt unzählige Reiseführer, Bildbände und Reiseberichte über Nepal, dass eine Auswahl schwer fällt. Vieles ist einfach auch Geschmackssache. Es gibt jedoch einen Liebhaber, der sich die Arbeit und eine sehr übersichtliche Literaturzusammenstellung gemacht hat. Diese Seite „Bilder aus Nepal/Literatur“ empfehlen wir gerne.