Nepal

Unsere Trekking-Touren in Nepal

Namasté! Wie schön, dass Sie hier sind!
Entdecken Sie mit uns gemeinsam das wunderbare Nepal!

Nepal – kaum ausgesprochen, und schon schlägt unser Herz höher. Kein Wunder bei der landschaftlichen und kulturellen Vielfalt des kleinen Himalaya-Staates mit seinen so gastfreundlichen Bewohnern. Seit über 30 Jahren bereisen wir dieses wunderbare Land, seit über 20 Jahren organisieren wir Trekking-Touren – und können doch nicht genug davon kriegen. Immer wieder zieht Nepal uns in seinen Bann! 

Es sind nicht nur die majestätischen Achttausender. Es sind die bunten Gebetsfahnen, die im Wind flattern. Blühende Rhododendrenwälder und Reisterrassen. Wüstenhafte Hochplateaus in Mustang. Chörten und Stupas am Wegesrand. Die wettergegerbten, zerfurchten Gesichter alter Männer und Frauen und rotznasige Kinder, die ein gemeinsames Liedchen ebenso schätzen wie ein Stück Schoki. Bauern, die mit Büffeln Reisfelder pflügen. Dal Bhat – überall und fast täglich, doch nie gleich. Ein Plausch mit Trekkern aus aller Welt. Der wärmende Ofen unterm Tisch in der sonst ziemlich eisigen Lodge. Unterwegs auf einsamen Pfaden beim Zelttrekking. Buddhistische Klöster, und immer wieder mal das Glück, Gast bei einer Klosterzeremonie sein zu dürfen. Spiritualität pur. Das friedliche Neben- und Miteinander von Buddhisten und Hindus. Trekken – einfach nur gehen, Schritt für Schritt im eigenen Tempo. Eindrücke aufsaugen und die herrliche Natur genießen… 

Wandern in Nepal ist einfach unvergleichlich schön!

 

Für Nepal-Kenner haben wir unsere Treks nach Regionen geordnet zusammengestellt:

 
Darüber hinaus soll Ihnen die nachfolgende Einordnung in Kategorien beim Aufspüren Ihrer  ganz persönlichen Traumreise helfen:

Einfache Treks für Einsteiger, Familien und Genusswanderer

Unsere Trekking-Klassiker

Treks für Kenner und Entdecker

Touren in touristisch wenig erschlossene Gebiete

Trekking ohne Limit

für Nepal-Liebhaber mit viel Zeit (> 3 Wochen)

Treks mit 6000er-Besteigung

für Alpinisten, die zusätzlich das Gipfelglück eines Sechstausenders suchen

Unser Reisefinder gibt Ihnen eine vollständige Übersicht über alle unsere Reisen sowie eine Filterfunktion nach den Kategorien
– Land/Gebiet
– Reisedauer
– Schwierigkeitsgrad

Das Himalayamassiv mit seinen hohen, schneebedeckten Gipfeln ist das Traumziel vieler Trekker. Nepal ist „das Himalaya-Land“, ein Großteil des Gebirges gehört zu Nepal. Der Name Himalaya stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Ort des Schnees“. Acht der insg. 14 Achttausender liegen in Nepal: Mount Everest, Kangchenjunga, Lhotse, Makalu, Cho Oyu, Annapurna, Dhaulagiri und Manaslu.

Der Großteil der nepalesischen Bevölkerung lebt in den hochgelegenen Tälern von Kathmandu und Pokhara. Nördlich davon steigen die Berge der Himalaya-Kette auf, die Nepal von Tibet und China trennen. Dicht an der Grenze von Indien erstreckt sich das tropische Dschungelgebiet (Terai). Hier liegt der Chitwan Nationalpark.

Trekkingtouren in Nepal planen Sie am besten im Herbst von Mitte September  bis Mitte Dezember oder im Frühjahr  von Mitte Februar bis Anfang Mai
In den Herbstmonaten erwarten Sie tagsüber auch in größeren Höhen noch angenehm warme Temperaturen und klare Sicht bei tiefblauem Himmel. 
Die Wintermonate Dezember und Januar sind aufgrund der frostigen Nachttemperaturen für Reisen (in größere Höhen) eher ungeeignet.
Im zeitigen Frühjahr gilt dasselbe, dazu kommt die großartige Rhododendronblüte. Je später im Frühjahr, desto diesiger wird es, der Monsun kündigt sich an. 

Davon abweichend ist Upper Mustang aufgrund seiner geografischen Lage (ähnlich wie Tibet) im Regenschatten des Himalaya-Hauptkamms besonders gut in den Sommermonaten zu bereisen.

Hier finden Sie Informationen zum Klima und Wetter in Nepal anhand einiger Klimadaten von bekannten Orten und verschiedenen Höhenlagen:

Chitwan Nationalpark (190 m NN)
Pohhara (890 m NN)
Kathmandu (1337 m NN)
Namche Bazaar (3446 m NN)
Lobuche (4900 m NN)

Bei unserer Einstufung orientieren wir uns an  Kriterien wie durchschnittliche Gehzeiten, Höhenmeter und Höhenlage. Wir gehen von „jahreszeitbedingt normalen“ Witterungsbedingungen aus. Die Einstufung  soll und kann nur eine Orientierung bieten. Wer unsicher ist, bitte unbedingt bei uns anrufen – wir beraten Sie gern!  

In der Tabelle werden Maximalwerte angegeben. Die durchschnittlichen Gehzeiten bzw. Höhenmeter im Aufstieg liegen meist deutlich niedriger. 

 Max. tägliche GehzeitMax. Aufstieg (Hm/Tag)Max. erreichte Höhe
Leicht 6 Std.  800 m3.900 m
Moderat 8 Std.1.200 m4.600 m
Mittelschwer10 Std.1.700 m5.500 m

Schwer

12 Std.2.200 m5.800 m

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Schwierigkeitsgraden.

  • über 20 Jahre Erfahrung mit Trekkingreisen im Himalaya
  • Gruppenreisen in kleinen Gruppen (4-10 Personen)
  • Garantierte Durchführung fast aller Reisen ab 2 Personen
  • Individualreisen (Termin, Itinery nach Ihrer Wahl)
  • Jede Reise auch ohne Flug buchbar

Weitere Details zu HFT und unserer Philosophie finden Sie hier.  

Und was meinen wir mit „fair ?

„Unter Gebetsfahnen“. Trekking und Reiseerlebnisse in Nepal (2018) von Klaus Hessenauer

„Die Besteigung des Rum Doodle“ (2014) oder besser noch das Original „The Ascent of Rum Doodle“ (1956) von William E. Bowman .
Eine Satire, die wir wunderbar finden… ist aber vielleicht Geschmackssache. 

Es gibt unzählige Reiseführer, Bildbände und Reiseberichte über Nepal, dass eine Auswahl schwer fällt. Vieles ist einfach auch Geschmackssache. Es gibt jedoch einen Liebhaber, der sich die Arbeit und eine sehr übersichtliche Literaturzusammenstellung gemacht hat. Diese Seite Bilder aus Nepal/Literatur empfehlen wir gerne.

Gerne senden wir Ihnen unseren Katalog mit Terminen und Preisen kostenlos zu. Hier geht’s zum Bestellformular.

Alternativ können Sie unseren Katalog auch

als PDF herunterladen

oder

Online durchblättern.

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT