Himalaya Fair Trekking (HFT) -
Wir organisieren Trekkingreisen seit über 20 Jahren!

Lassen Sie sich inspirieren

Finden Sie die passende Reise

Freie Plätze - Mitreisende willkommen!

Unsere Klassiker in Nepal

Unser Klassiker in Bhutan

Unser Klassiker in Ladakh

Seit über 20 Jahren organisieren wir Trekkingreisen ins Himalaya. Wer wir sind, was uns wichtig ist und gute Gründe, Ihre Reise vertrauensvoll in die Hände von HFT zu legen, finden Sie auf der Seite „Warum HFT?“

Der Name Himalaya stammt aus dem Sanskrit und bedeutet „Ort des Schnees“. Von Ost nach West erstreckt sich das Hochgebirge in einem leichten Halbkreis über 2500 Kilometer entlang der indisch-chinesischen Grenze.Weitere Nachbarstaaten sind Pakistan, Nepal und Bhutan. 

DasHiimalaya ist das höchste und zugleich auch das jüngste Gebirge der Erde. Zählt man die Gipfel der in Kaschmir liegenden Bergregion Karakorum hinzu, liegen im Himalaya alle 14 Achttausender der Erde, darunter der höchste Berg der Welt – der Mount Everest mit 8848 Metern. Dazu kommen Hunderte Gipfel mit über 7000 Metern Höhe. Nicht nur der höchste Berg, sondern auch die tiefste Schlucht der Erde finden wir im Himalaya, herausgebildet vom Fluss Kali Gandaki in Nepal.

Im Himalaya treffen die buddhistische Klosterkultur Tibets,  islamische Gesellschaften (vor allem aus Pakistan) und die hinduistische Kultur Indiens zusammen. Aus deren Vermischung resultiert eine Vielzahl regionaler Kulturen und Traditionen. Auffällig und beeindruckend ist die Spiritualität der Himalaya-Bewohner sowie deren Verbundenheit mit den Bergen. Die Berge sind der Wohnort zahlreicher Götter…

Eine „beste Jahreszeit“ für das gesamte Himalaya-Gebiet gibt es nicht. Je nach Höhenlage und Beeinflussung durch den indischen Süd-West-Monsun ergeben sich mehr oder weniger deutliche Unterschiede.  
Ein Beispiel:
Die Sommermonate sind aufgrund der feucht-heißen Regenzeit ungeeignet für einen Trek ins Everest- oder Annapurna-Gebiet (Nepal). Zur selben Zeit kann man dagegen die im Regenschatten liegenden Täler im Norden der Gebirgsketten mit ihrem sehr trockenen, wüstenhaften Klima (Mustang, Ladakh, Kaschmir) sehr gut bereisen.

Details zur besten Reisezeit finden Sie auf den jeweiligen Länderseiten 
– Nepal
Bhutan
Ladakh

Bei unserer Einstufung orientieren wir uns an  Kriterien wie durchschnittliche Gehzeiten, Höhenmeter und Höhenlage. Wir gehen von „jahreszeitbedingt normalen“ Witterungsbedingungen aus. Die Einstufung  soll und kann nur eine Orientierung bieten. Wer unsicher ist, bitte unbedingt bei uns anrufen – wir beraten Sie gern!  

In der Tabelle werden Maximalwerte angegeben. Die durchschnittlichen Gehzeiten bzw. Höhenmeter im Aufstieg liegen meist deutlich niedriger. 

 Max. tägliche GehzeitMax. Aufstieg (Hm/Tag)Max. erreichte Höhe
Leicht 6 Std.  800 m3.900 m
Moderat 8 Std.1.200 m4.600 m
Mittelschwer10 Std.1.700 m5.500 m

Schwer

12 Std.2.200 m5.800 m

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Schwierigkeitsgraden.

Hier finden Sie Reiseinformationen für jedes Land, das wir bereisen. Bitte klicken Sie auf die jeweilige Nationalflagge für unsere landesspezifischen Informationen wie Einreisebestimmungen (Visum), Zoll, Geld, Trinkgeld, Telefonieren, Internet etc. 

Gerne senden wir Ihnen unseren Katalog mit Terminen und Preisen kostenlos zu. Hier geht’s zum Bestellformular.

Alternativ können Sie unseren Katalog auch

als PDF herunterladen

oder

Online durchblättern.

Unsere Guides

Hier stellen wir Ihnen unsere Partner vor Ort, insbesondere unsere Guides, vor. Sie sind ganz maßgeblich daran beteiligt, Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Links ein Gruppenbild unserer Guides in Nepal. Leider nicht vollzählig, einige sind immer unterwegs…

HFT-Staff in Nepal
Unser Team in Kathmandu
Unser Team in Bhutan

Folge uns auf Facebook und erhalte Infos und Bilder aus dem Himalaya

Der Inhaber von Himalaya Fair Trekking, Paul Nicolini

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT