Ladakh & Sikkim

Ladakh & Sikkim

Ladakh

Die auch „Klein-Tibet“ genannte Region im indischen Himalaya  ist bekannt wegen des hier noch in seiner ursprünglichen Form praktizierten, tibetischen Buddhismus. WeiterlesenWeniger anzeigen

Bei allen unseren Ladakh-Reisen besuchen wir zu Beginn die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Leh, so etwa den Königspalast, die Shanti-Stupa und die Klöster Spituk, Alchi, Hemis, Shey, um nur einige wichtige zu nennen. Diese mit Kultur gespickten Tage nutzen wir auch zur Akklimatisierung für den nachfolgenden Trek.

Anders als in Nepal führen wir alle unsere Treks in Ladakh als Zelt-Treks durch. Wer das einmal erlebt hat, trauert den Lodges kaum nach: Es erwarten uns wunderschöne Campgrounds, super frisch zubereitetes Essen, Einsamkeit und Stille. Trekker, die etwas bergsteigerische Erfahrung mitbringen, kommen hier auf ihre Kosten: Es warten technisch unschwierige Gipfel wie Stok Kangri oder Dzo Jongo East auf seltenen Besuch.


Sikkim

Sikkim liegt im südlichen Himalaya zwischen Bhutan, Tibet und Nepal. Der dritthöchste Berg der Welt, der Kanchenjunga mit einer Höhe von 8.586 m, liegt zum Teil in Sikkim und ist Ziel unserer Trekkingtour in dieser Gegend. Landschaftlich und kulturell ist Sikkim dem benachbarten Bhutan recht ähnlich, aber auch zu Tibet gibt es viele Gemeinsamkeiten in Bezug auf Kultur und Religion.

Freie Plätze - Mitreisende gesucht für Start am 17.08.2019

Unsere Treks in Ladakh

Unsere Treks in Sikkim & Darjeeling

Unsere Reisen in Rajasthan

Seit über 20 Jahren organisieren wir Trekkingreisen ins Himalaya. Wer wir sind, was uns wichtig ist und gute Gründe, Ihre Reise vertrauensvoll in die Hände von HFT zu legen, finden Sie auf der Seite „Warum HFT?“

 

Ladakh liegt im äußersten Norden Indiens an der Grenze zu Pakistan und China. Politisch ist es ein Teil von Jammu & Kashmir. 

Die dünn besiedelte Region ist bekannt für seine tibetisch-buddhistische Kultur und die herrliche Landschaft mit seinen zahlreichen teilweise sehr hohen Bergen. In Ladakh treffen Karakorum und Himalaya aufeinander, die Berge erreichen Höhen von über 7.000 m.

Das Himalaya hält die Monsunwinde ab,  Ladakh erhält nur sehr wenig Niederschlag und ist deshalb ein trockenes, teilweise wüstenähnliches Gebiet.

Srinagar/Kaschmir

Die Reise nach Srinagar ist ein Baustein im Anschluss an unsere Reisen nach Ladakh. Wir fliegen von Leh nach Srinagar (zum Teil auch über den Landweg möglich) und verbringen ein paar Tage auf einem luxuriösen Hausboot am Dal-See. „Entspannung pur“ nach einem mehr oder weniger anstrengenden Trek in Ladakh. 
Auch hier werden wir mit delikatem Essen verwöhnt. Bei einer Fahrt mit einem der überdachten Holzruderboote (Shikara) erkunden wir den See mit seinen schwimmenden Gärten und den reichlich vorhandenen Lotusblüten. Im Programm enthalten sind der Besuch eines Mogulgartens und der stimmungsvollen Altstadt von Srinagar. 

*Wir entscheiden jeweils nach der aktuellen Sicherheitslage, ob ein Besuch Srinagars machbar ist oder nicht. 

Rajasthan

Ein Besuch in Rajasthan lässt sich mit jeder unserer Indienreisen verbinden. Gar nicht so selten ist der Aufwand für den Erhalt des Indien-Visums ein Grund, gleich noch ein paar Tage länger Urlaub in Indien zu machen.
Wir selbst fanden Rajasthan so beeindruckend, dass wir diese Reise schon seit langer Zeit in unser Programm aufgenommen haben – obwohl es weder in unserem Zielgebiet „Himalaya“ liegt noch besonders viel mit Trekking zu tun hat.
Dafür ist ein Urlaub in Rajasthan ganz besonders familientauglich – wir haben dies vor etlichen Jahren mit unserem damals 5-jährigen Sohn selbst so erlebt. Besonders beeindruckend fanden wir alle das Kameltrekking durch die Wüste Thar. Die Übernachtung in charmanten Heritage-Hotels macht die Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis, zudem auch besonders sicher (auch Hygiene!) in Hinblick auf eine Reise mit kleineren Kindern.

Spezielle Reise-Informationen (Klima, Gesundheit etc.) finden Sie auf unserer Seite „Landesinformation Indien

Der kleine Bundesstaat Sikkim liegt im südlichen Himalaya zwischen Bhutan, Tibet und Nepal. Kulturell ist auch Sikkim stark geprägt vom tibetischen Buddhismus. Der dritthöchste Berg der Welt, der 8586 m hohe Kanchenjunga (Kangchendzönga), liegt an der Grenze zwischen Sikkim und Nepal. Er ist unser stetiger Begleiter und wohl das meist fotografierte Motiv auf unserer Kultur- und Trekkingreise durch Sikkim.

Darjeeling liegt nur einen Katzensprung entfernt, wir verbinden einen Besuch des weltbekannten Teeparadieses mit der gleichnamigen ehemaligen Kolonialstadt auf unserer Reise nach Sikkim und Bhutan. Highlights sind eine Fahrt mit der Schmalspurbahn („Toy Train“), ein Sonnenaufgang am Tiger Hill sowie ein Besuch des Klosters Rumtek in Gangtok.

Aufgrund seiner Lage verbinden wir unsere Reisen nach Sikkim und Darjeeling gern mit einer Reise ins benachbarte Bhutan.

Beste Reisezeit für Ladakh ist Mai/Juni bis September/Oktober. Ähnlich wie Mustang (Nepal) ist Ladakh nicht vom indischen Monsun betroffen, es herrscht ein Kontinentalklima mit hohen Tagestemperaturen von bis zu 40 °C  im Sommer. Auch auf den beim Trekking erreichten Übernachtungshöhen ist in den Sommermonaten nicht mit Frost zu rechnen, die Schneegrenze liegt dann etwa über 5.000 m Höhe. Die Winter sind zwar nicht besonders schneereich, jedoch sehr kalt und windig.

Hier finden Sie Informationen zum Klima und Wetter in Ladakh sowie Sikkim anhand einiger Klimadaten von bekannten Orten:

Leh/Ladakh (3500 m)
Darjeeling (2100 m)
Gangtok/Sikkim (1650 m)

Bei unserer Einstufung orientieren wir uns an  Kriterien wie durchschnittliche Gehzeiten, Höhenmeter und Höhenlage. Wir gehen von „jahreszeitbedingt normalen“ Witterungsbedingungen aus. Die Einstufung  soll und kann nur eine Orientierung bieten. Wer unsicher ist, bitte unbedingt bei uns anrufen – wir beraten Sie gern!  

In der Tabelle werden Maximalwerte angegeben. Die durchschnittlichen Gehzeiten bzw. Höhenmeter im Aufstieg liegen meist deutlich niedriger. 

 Max. tägliche GehzeitMax. Aufstieg (Hm/Tag)Max. erreichte Höhe
Leicht 6 Std.  800 m3.900 m
Moderat 8 Std.1.200 m4.600 m
Mittelschwer10 Std.1.700 m5.500 m

Schwer

12 Std.2.200 m5.800 m

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Schwierigkeitsgraden.

Gerne senden wir Ihnen unseren Katalog mit Terminen und Preisen kostenlos zu. Hier geht’s zum Bestellformular.

Alternativ können Sie unseren Katalog auch

als PDF herunterladen

oder

Online durchblättern.

Unser Reisefinder gibt Ihnen eine vollständige Übersicht über alle unsere Reisen sowie eine Filterfunktion nach den Kategorien
– Land/Gebiet
– Reisedauer
– Schwierigkeitsgrad

Der Inhaber von Himalaya Fair Trekking, Paul Nicolini

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT