Indien / Kulturreise

Märchenhaftes Rajasthan – Rundreise mit Kameltrekking durch die Wüste Thar (T511)

Dauer
16 Tage
Preis inkl. Flug
auf Anfrage
Preis ohne Flug
auf Anfrage
Reiseberichte
Anzeigen

Eine Reise durch das exotische Rajasthan: Es erwarten Sie farbenprächtige Märkte, enge Gässchen, prunkvolle Maharadscha-Paläste, altehrwürdige Herrenhäuser und mittelalterliche Festungen. Erleben Sie den Charme mittelalterlicher Wüstenstädte, ein Rajasthan wie aus 1001er Nacht.
Sie genießen den Aufenthalt und die Pracht vergangener Tage in den luxuriösen “Heritage Hotels”. Der 3-tägige Ausflug in die Einsamkeit der Wüste Thar, auf dem Rücken eines Kamels und ein Zeltlager bei sternenklarem Himmel, ist ein Highlight dieser Reise. Ein anderer Höhepunkt ist fraglos der Besuch des alles überstrahlenden Taj Mahal.
Eine wirklich märchenhafte Reise, die Sie nie vergessen werden!

 

  • Strecke Fahrt (Zug, Pkw)
    1.800 km

Reiseverlauf

  • 1. Tag

    Abflugtag, Ankunft in Delhi gegen Mitternacht, ÜN im Hotel

  • 2. Tag

    Stadtbesichtigung Old Delhi. Abends Abfahrt mit dem Zug nach Bikaner.

    Ankunft in Delhi. Nachmittags unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Alt Delhi und besichtigen das Rotem Fort, den Bazar und die Freitagsmoschee. Am Abend fahren wir mit Zug nach Bikaner.

  • 3. Tag

    Ankunft in der Wüstenstadt Bikaner. Besichtigungsprogramm. ÜN im Hotel

    Morgens Ankunft in Bikaner, der schönen Wüstenstadt mit ihren engen Gassen und bunten Basaren. Der Ort verfügt über ein reiches historisches und architektonisches Erbe. Wir besichtigen das Fort Junagarh, den „Rattentempel“ Karni Mata sowie eine Aufzuchtfarm für Kamele mitten in den Sanddünen gelegen.

  • 4. Tag

    Fahrt nach Nokhra, Beginn der Kamelsafari. ÜN im Wüsten-Camp

    Fahrt nach Nokhra dem Ausgangspunkt der Kamelsafari. Wir erhalten eine Einweisung in den Umgang mit den Kamelen. Nach einem etwa 2-stündigem Ritt auf Ihrem Kamel erreichen wir das erste Lager in der Wüste bei Kharia.

  • 5. Tag

    Kameltrekking durch die Wüste Thar. ÜN im Wüsten-Camp

    Wir reiten früh morgens und gegen Abend jeweils 2-3 Stunden. Während der heißen Mittagszeit ruhen wir (und auch unsere Kamele) aus. Camp in Rajputon Ki Dhani.

  • 6. Tag

    Kameltrekking durch die Wüste Thar. ÜN im Wüsten-Camp

    Wieder ein Tag in der Einsamkeit der Wüste Thar. Unterwegs haben wir vielleicht Gelegenheit, einen Blick in die Häuser der Wüstenbewohner zu werfen. Immer wieder begegnen wir Karawanen und Reitern. Camp in Maghwalon Dhani.

  • 7. Tag

    Ende des Kameltrekking, Fahrt nach Jaisalmer. ÜN im Hotel
    [200 km, ca. 5 Std.]

    Nach einer letzten Nacht in der Wüste erreichen wir kurz nach dem Früühstück den Endpunkt unseres Kameltrekkings. Wir fahren weiter mit dem Pkw und erreichen gegen Mittag die Karawanenstadt Jaisalmer. Die Gebäude der "goldenen Stadt" wurden aus goldbraunem Sandstein erbaut. daher der Name. Den restlichen Tag genießen wir im Hotel oder unternehmen erste eigene Erkundungen der Umgebung.

  • 8. Tag

    Jaisalmer. Besichtigungsprogramm. ÜN im Hotel

    Bei der Besichtigung von Jaisalmer fühlen wir uns einmal mehr wie in einem Märchen aus 1001 Nacht. Die hoch auf einem Berg gelegene Altstadt, mit vollständig erhaltener Stadtmauer, gleicht einer gewaltigen Festung. Wir besichtigen das Wahrzeichen der Stadt, das "goldene Fort" und genießen das Treiben in dieser quirligen Stadt mit seinen engen Fässchen und den großartigen Havelis (palastartig ausgebaute Wohnhäuser wohlhabender Händlerfamilien). Abends genießen wir noch einmal einen Sonnenuntergang in der Wüste.

  • 9. Tag

    Fahrt in die "blaue Stadt" Jodhpur. Besichtigungsprogramm. ÜN im Hotel
    [245 km, ca. 5 Std.]

    Den ganzen Vormittag benötigen wir für die Fahrt nach Jodhpur, der "blauen Stadt". Am Nachmittag besichtigen wir das erhabene Mehrangarh Fort. Es thront über 100 m über der Stadt auf einem Felsen und beherbergt ein Museum mit wunderbaren Gemälden und Schätzen aus der Mogulzeit. Wer möchte, kann danach noch den Gewürzmarkt besuchen und sich schon mal ein mit den wohlriechenen exotischen Pülverchen eindecken.

  • 10. Tag

    Fahrt nach Pushkar. Nachmittags Besuch des heiligen Sees. ÜN im Deluxe Zelt

    Wir fahren ins chramante kleine Städtchen Pushkar und besuchen am Nachmittag den "heiligen See". Ein Bad in seinem Wasser soll genauso reinigend sein wie ein Bad im Ganges. Der nahegelegene Brahma-Tempel ist das wichtigste Heiligtum der dieser Gottheit in ganz Indien.

  • 11. Tag

    Ruhetag in Puskhar. Übernachtung im Deluxe Zelt

    Während des Pushkar-Fests erleben wir ein exotisches Treiben mit Gauklern, Kamelrennen, Fakiren und Händlern. Zu anderen Terminen besuchen wir optional Ajmer, einen bedeutenden moslemischen Pilgerort. Oder wir unternehmen einen Ausflug zum Savatri-Tempel (mit Seilbahnzugang).

  • 12. Tag

    Fahrt nach Jaipur. ÜN im Hotel
    [150 km, ca. 3 Std.]

    Fahrt in die Hauptstadt von Rajasthan, nach Jaipur. Nach dem Mittagessen ist Zeit für erste Erkundungen der "Rosa Stadt" . Die Fassaden der Häuser wurden bald nach der Erbauung mit einem rosafarbenen Anstrich versehen, der bis heute an vielen Stellen zu sehen ist.

  • 13. Tag

    Jaipur, Besichtigungsprogramm, ÜN im Hotel

    Ein kompletter Tag zur Besichtigung von Jaipur. Wir besuchen neben dem Stadtzentrum natürlich den berühmten „Palast der Winde“ Hawa Mahal und das großartige Fort Amber, den ehemaligen Herrschersitz der Maharajas.

  • 14. Tag

    Fahrt über Fatehpur Sikri nach Agra. Nachmittags Besichtigung des Taj Mahal. ÜN im Hotel
    [230 km, ca. 6 Std.]

    Auf unserem Weg nach Agra machen wir unterwegs Stopp und besichtigen die verwaiste Wüstenstadt Fatehpur Sikri mit seiner gut erhaltenen Kaiserresidenz aus roten Sandstein. Nach der Ankunft in Agra unternehmen wir noch eine kleine Stadtrundfahrt, bevor wir zum letzten Highlight der Reise aufbrechen: dem Besuch des überwältigenden Grabmals Taj Mahal. Die schiere Größe, aber vor allem auch die Harmonie und das Zusammenspiel von Licht und Farben zieht uns unweigerlich in seinen Bann. Das Taj Mahal ist nicht umsonst Weltkulturerbe geworden.

  • 15. Tag

    Rückfahrt nach Delhi. Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen, Abflug gegen Mitternacht
    [210 km, ca. 4,5 Std.]

    Nach dem Frühstück besichtigen wir das „Rote Fort“, danach fahren zurück nach Delhi. Der Nachmittag steht für Shopping oder Ausruhen zur Verfügung. Nach dem Abendessen werden wir zum Flughafen gefahren.Abflug ist gegen Mitternacht oder in den frühern Morgenstunden.

  • 16. Tag

    Ankunft in Deutschland

Termine und Buchung

Aufpreis für Einzelzimmer im Hotel: 340 €

* Der Termin für die Ankunft in Deutschland ist abhängig vom gebuchten Rückflug. Bei Abflug am Abend kann die Ankunft auch erst am nächsten Tag erfolgen. Verbindlich ist der Termin auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Termine und Buchung

Lädt ...

Termine und Buchung

Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar

Leistungen

  • Nur wenn bei Buchung ausgewählt: Linienflug ab München oder Frankfurt nach Delhi und zurück
    (Abflüge von anderen Flughäfen auf Anfrage)
  • Alle inländischen Flüge und Transfers im Zielland, soweit im Programm enthalten
  • Hotelübernachtung im Doppelzimmer inkl. Halbpension
  • Vollpension beim Trekking
  • Englischsprachiger Guide
  • Gepäcktransport 14 kg/Person
  • Nationalparkgebühren, Trekkingpermits
  • Besichtigungen lt. Programm

 

Zusätzliche Leistungen bei Zelttreks

  • Zelte (2 Personen teilen sich ein 3-Personen-Zelt)
  • Isomatten
  • Koch plus Küchenmannschaft
  • Getränke während des Treks (gekochtes oder gefiltertes Wasser)

 

Zusätzliche Leistungen bei Mountainbike-Touren

  • Begleitfahrzeug für Gepäck

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Sofern nicht explizit bei der Buchung angegeben: Linienflug von München oder Frankfurt nach Delhi
  • Innerdeutscher Bahnzubringer 2. Klasse (Rail & Fly): ca. 60 €
    (abhängig von der  jeweiligen Airline, nicht für alle Züge verfügbar)
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge
  • Visum für Indien (ca. 30 €  für E-Visa / ca. 130 € bei Beantragung über Konsulate)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe „Versicherungen")
  • Trinkgelder
  • Lodgetreks: Getränke

 

Bei Mountainbike-Touren

  • Leihgebühr für Mountainbike
  • Transport eines eigenen Mountainbikes nach Indien und zurück
  • Kleinstgruppen-/Individualgruppenzuschlag (auf Anfrage)

Kundenstimmen

Diese Reise wurde noch nicht bewertet

Reiseberichte

Diese Reise wurde noch nicht bewertet

Paul Nicolini, Gründer und Inhaber von Himalaya Fair Trekking (HFT)

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

Newsletter

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!