Bhutan / Zelt-Trekking

Bhutan: Druk Path Trek & Kultur im Land des Donnerdrachens (T402)

Dauer
15 Tage
Schwierigkeit
Trekking moderat
Preis inkl. Flug
ab 3890 €
Preis ohne Flug
auf Anfrage
Kundenstimmen
Anzeigen

Erleben Sie ein Land, das sich erfolgreich gegen Tourismus im großen Stil und für die Bewahrung seiner Traditionen, seiner Kultur und Natur entschieden hat.

Zunächst entdecken wir auf einer Rundreise einige der schönsten und bekanntesten Klöster, Tempel und Städte des kleinen Königreichs Bhutans. Wir besuchen den Paro Dzong und den idyllisch am Fluss gelegenen Punakha- Dzong.

Danach wandern wir auf einsamen Wegen auf dem Druk Path Trek mit Zelt und Yaks von Thimpu nach Paro. Dort  erklimmen wir zum krönenden Abschluss das weltbekannte Tiger Nest und lassen uns von der Kloster-Zeremonie verzaubern.

  • max. Höhe
    4.210 m
  • Aufstieg
    2.600 Hm
  • Strecke
    50 km

Reiseverlauf

  • 1. Tag

    Flug Deutschland - Delhi

    Flug nach Delhi.

  • 2. Tag

    Weiterflug nach Bagdogra und Fahrt nach Chalsa

    Je nach Ankunftszeit erfrischen wir uns kurz im Hotel, oder aber es geht direkt weiter zum Inlandsflug nach Bagdogra. Dort steigen wir um ins Fahrzeug und es geht nach Chalsa. Das Örtchen liegt am Fuße des Himalaya-Gebirges in West Bengalen.

  • 3. Tag

    Einreise nach Bhutan in Puentsholing, Fahrt nach Thimpu (2300 m)

    Nach den Einreiseformalitäten in Phuentsholing fahren wir nach Thimphu, der Hautpstadt Bhutans. Bereits aus der Ferne grüßt die riesige goldene Buddha-Statue. Wir bummeln durch die Stadt und besichtigen vielleicht heute noch das Kloster.

  • 4. Tag

    Thimpu, Besichtigungsprogramm am Vormittag. Danach Fahrt über den Dochu La (3110 m) nach Punakha (1350 m)

    Den Vormittag nutzen wir für Besichtigungen: Wir besuchen ein altes Nonnenkloster, die Bücherei und die Malschule. Danach geht unsere Reise weiter, wir fahren über den Dochu La (3110 m) weiter nach Punakha. Die Passhöhe ist geschmückt mit 108 Chörten, bunte Gebetsfahnen flattern im Wind und wir genießen einen schönen Blick auf die majestätischen Himalaya-Berge entlang der Grenze zu Tibet. Dann geht es in Serpentinen hinab nach Punakha.

  • 5. Tag

    Vormittags Besichtigung Punakha Dzongs. Anschließend Fahrt über den Pele La (3390 m) nach Trongsa (2100 m)

    Unser Tag startet mit einem Besuch des Punakha Dzong. Es liegt, anders als viele andere Klöster, nicht auf einer Anhöhe, sondern in einem Tal, wo die beiden Flüsse Mochu und Pochu zusammenfließen. Der „Überaus ehrfurchtgebietender Palast der Glückseligkeit“ bedeutet ist ein Schmuckstück der Klosterarchitektur Bhutans und diente dem jungen König im Jahr 2011 als Hochzeits-Location. Kein Wunder, die Innenhöfe und die kunstvollen Fassaden sind wirklich ein Augenschmaus. Sofort kommen wir ins Gespräch mit einigen der zahlreichen Novizen, die hier eine Ausbildung zum buddhistischen Mönch absolvieren.
    Nach ausgiebiger Besichtigung fahren wir über Pele La weiter nach Trongsa.

  • 6. Tag

    Besichtigung des Dzongs von Trongsa; danach Fahrt zurück über Gangtey nach Thimpu (2300 m)

    Auch heute starten wir mit der Besichtigung eines Klosters. Das Trongsa Dzong im Herzen Bhutans gleicht einer Festung. Der riesige Dzong ist wunderschön über einem tiefen Taleinschnitt gelegen und mit sehr schönen, gepflegten Außenanlagen versehen. Über die Dächer klettern unterhaltsam die Affen und schon im Aussenbereich erfahren wir durch anschauliche Wandmalereien viel über die buddhistische Geschichte.
    Über das Dorf Gangtey mit seinem großen Dzong fahren wir zurück nach Thimpu.

  • 7. Tag

    Start des Treks, Camp bei Phajoding (3640 m)
    [Gehzeit 5-6 Std., 10 km, ↑1200 Hm]

    Fahren und Kulturprogramm war gestern, heute heißt es Wandern. Stetig geht es im Bergwald bergauf, der erste Tag verlangt uns gleich 1200 Höhenmeter ab. Keine Sorge, die kommenden Tage werden einfacher zu bewältigen. Wir zelten in der Nähe der Phajoding Gompa.

  • 8. Tag

    von Phajoding über Phume nach Simkota Tsho, Camp (4100 m)
    [Gehzeit 4 Std., 7 km, ↑600 Hm ↓150 Hm]

    Eine leichte Etappe hinauf zum Simkota Tsho. Wir erklimmen die Passhöhe Phume (4.210 m), wandern weiter auf einer Hochebene und erreichen dann den kleinen See, der etwas niedriger liegt. Wir übernachten im Camp auf ca, 4.100 m.

  • 9. Tag

    von Simkota Tsho nach Jimilang Tsho (3880 m)
    [Gehzeit 3 Std., 7 km, ↑150 Hm ↓400 Hm]

    Wir andern zunächst weiter auf dem Bergrücken und erreichen schon nach relativ kurzer Zeit unser heutiges Tagesziel, den heiligen Jimilang Tsho, auf 3880 m Höhe gelegen. Der See ist berühmt für seine Riesenforellen. Immer wieder genießen wir herrliche Blicke auf schneebedeckte Gipfel. Von unserem Camp haben wir den höchsten Berg Bhutans, den Gangkar Punsum (7540 m), schön in Blick. Wir lassen die Seele baumeln... und uns vom Koch verwöhnen. Vielleicht gibt es ja eine frische Forelle?

  • 10. Tag

    von Jimilang Tsho nach Jangchulaktha, Camp (3800 m)
    [Gehzeit 4 Std., 9 km, ↑400 Hm ↓500 Hm]

    Auch heute erwartet uns eine moderate Etappe: Nach einem gemütlichen Frühstück verlassen wir den Jimilang Tsho und wandern durch einen Pinienwald weiter nach Jangchulaktha. Unterwegs treffen wir mit etwas Glück Yakhirten und dürfen einen Blick in ihre Zelte werfen.

  • 11. Tag

    von Jangchulaktha über Jeli Dzong nach Paro (2300 m)
    [Gehzeit 8 Std., 20 km, ↑250 Hm ↓1750 Hm]

    Zum Abschluss unseres kurzen Trekkings wird es noch mal anstrengend - 1750 Meter bergab, das geht ganz schön in die Knie. Unser heutiges Highlight ist das kleine Jele Dzong, schön auf einer Anhöhe gelegen mit Blick über die bewaldeten Hügel rundherum. Wir legen eine Rast ein, bevor es weiter geht mit unserem Abstieg nach Paro.

  • 12. Tag

    Tageswanderung zum Tiger's Nest (Taktsang Gompa, 3100 m). Übernachtung in Paro.
    [Gehzeit 5-6 Std., 22 km, ↑↓1000 Hm]

    Heute wartet einer der unbestrittenen Höhepunkte jeder Bhutanreise auf uns: das weltberühmte Tiger's Nest. Das Taktsang-Kloster schmiegt sich förmlich an die Felswand und thront über dem 700 m tiefer liegendem Tal. Es zählt zu den heiligsten Orten im ganzen Himalaya, viele große Meister des Buddhismus haben sich hier schon zur Meditation zurückgezogen. Der Gemurmel der buddhistischen Mönche und ihrer Zeremonie zieht uns unweigerlich in ihren Bann. Wir gönnen uns ausreichend Zeit in dieser angenehmen Atmosphöre, bevor wir uns an den Abstieg machen.

  • 13. Tag

    Flug nach Delhi, Weiterfahrt nach Agra

    Es heißt Abschied nehmen vom Land des Donnerdrachens und seiner glücklichen Menschen. Wir fliegen nach Delhi und fahren von hier aus weiter nach Agra.

  • 14. Tag

    Agra,  Besichtigung Taj Mahal und Rotes Fort, Rückfahrt nach Delhi

    Wir beschließen unsere Reise mit einem Besuch des Taj Mahal, dem berühmten Bauwerk aus tausendundeiner Nacht. Es zählt sicher zu den schönsten Bauwerken muslimischer Architektur in Indien. Das Symbol unsterblicher Liebe ist überwiegend aus weißem Marmor gebaut und mit 28 verschiedenen Arten von Edel- und Halbedelsteinen versetzt. Faszination garantiert!
    Nach dem Besuch des Roten Forts in Agra fahren wir zurück nach Delhi.

  • 15. Tag

    Abflugtag

Termine und Buchung

Aufpreis für Einzelzimmer im Hotel: 290 €

* Der Termin für die Ankunft in Deutschland ist abhängig vom gebuchten Rückflug. Bei Abflug am Abend kann die Ankunft auch erst am nächsten Tag erfolgen. Verbindlich ist der Termin auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Termine und Buchung

Lädt ...

Termine und Buchung

Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar

Leistungen

  • Linienflug ab München oder Frankfurt nach Delhi
    (Abflüge von anderen Flughäfen auf Anfrage)
  • Transfer von Delhi nach Bhutan sowie alle inländischen Transfers, wie im Reiseprogramm beschrieben
  • Visum für Bhutan
  • Alle Übernachtungen (Hotels, Lodge und/oder Zelt), wie im Programm beschrieben
  • Übernachtung im ***Hotel mit Vollpension
  • Zelttreks: Koch plus Küchenmannschaft, Zelte, Isomatten
  • Begleitmannschaft (Englischsprachiger Guide, Gepäcktransport 14 kg)
  • Nationalparkgebühren, Trekkingpermits

Nicht enthaltene Leistungen

  • Innerdeutscher Bahnzubringer 2. Klasse (Rail & Fly): ca. 60 €
    (abhängig von der  jeweiligen Airline, nicht für alle Züge verfügbar)
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge (auf Anfrage)
  • Visum für Indien (ca. 30 € E-Visa / ca.130 € im Konsulat)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe „Versicherungen")
  • Trinkgelder

 

Bei Mountainbike-Touren

  • Leihgebühr für Mountainbike
  • Transport eines eigenen Mountainbikes nach Bhutan und zurück

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!