Nepal / Mustang / Mountainbike-Tour

Mit dem Mountainbike durch Upper Mustang (T951)

Dauer
19 Tage
Schwierigkeit
Mtb-Tour mittelschwer
Preis inkl. Flug
auf Anfrage
Preis ohne Flug
ab 2320 €
Reiseberichte
Anzeigen

Mit dem Mountainbike geht’s vom Khali-Ghandaki-Tal über wilde Pisten und Trails durch Upper Mustang bis zur Grenze nach Tibet. Lho Mantang, die Hauptstadt des ehemaligen Königreichs, liegt auf einer trockenen Hochebene. Der Weg dorthin geht vorbei an bizarren Felsformationen. Immer wieder begeistern uns herrliche Ausblicke auf Annapurna und Dhaulagiri. Je nach Lust, Können und Kondition haben wir die Wahl, uns nur auf Jeep-Strecken (Pisten) zu bewegen, oder aber auf technisch anspruchsvollen Singletrails. Einzelne wenige Trage-Passagen sind unvermeidbar. Definitiv ist diese Tour eines der ganz großen Abenteuer für Mountainbiker in einer der entlegensten Ecken der Erde.

Wer sich einen authentischen Eindruck verschaffen möchte: Hier ein Video unserer Kunden Hajo und Ines (Juli 2019)

  • max. Höhe
    4.125 m
  • Aufstieg
    9.000 Hm
  • Strecke
    275 km

Reiseverlauf

  • 1. Tag

    Flug Deutschland - Nepal

  • 2. Tag

    Ankunft in Kathmandu

  • 3. Tag

    Fahrt nach Pokhara (850 m)

  • 4. Tag

    Flug nach Jomsom (2720 m), leichte Einfahr-Etappe nach Kagbeni (2800 m)
    [10 km, ↑200 Hm ↓100 Hm]

  • 5. Tag

    Einreise nach Mustang, weiter durch das Khali Ghandaki Tal nach Chele (3050 m)
    [17 km, ↑650 Hm ↓400 Hm]

  • 6. Tag

    kurze Etappe von Chele nach Samar (3600 m)
    [6 km, ↑600 Hm ↓50 Hm]

  • 7. Tag

    von Samar über mehrere bis zu 4000 m hohe Pässe nach Ghami (3520 m)
    [26 km, ↑1200 Hm ↓1250 Hm]

  • 8. Tag

    von Ghami über Tsarang (3560 m) und den Lho La (3950 m) nach Lo Manthang (3840 m)
    [26 km, ↑950 Hm ↓650 Hm]

  • 9. Tag

    Lo Manthang: Erkunden der mittelalterlichen Stadt mit Besuch des Königpalasts und der wichtigsten Klöster

  • 10. Tag

    Ausflug zu den Festungsruinen hoch über der Stadt mit herrlichen Ausblicken Richtung Tibet

  • 11. Tag

    Mit dem Bike nach Chosar. Besuch der Höhlenwohnungen. Evtl. weiter bis zur Grenze nach Tibet
    [17 km, ↑↓450 Hm]

  • 12. Tag

    Mit einigem Schieben über den Marang La (4125 m) nach Ghami (3520). Alternativ auf der Piste über Tsarang
    [21 km, ↑800 Hm ↓1100 Hm]

  • 13. Tag

    von Ghami über Syangboche, Samar und Chele nach Chusang (2980 m)
    [35 km, ↑1400 Hm ↓1950 Hm]

  • 14. Tag

    Die letzte harte Bergetappe über den Gyu La (4070 m) nach Muktinath (3780 m).
    [19 km, ↑1600 Hm ↓800 Hm]

    Alternativ über Kagbeni nach Marpha (2650 m)
    [32 km, ↑800 Hm ↓1100 Hm]

  • 15. Tag

    von Muktinath bergab nach Jomsom und weiter über Marpha (2650 m) und Tukuche nach Kalopani (2550 m)
    [50 km, ↑800 Hm ↓2050 Hm]

  • 16. Tag

    von Kalopani über Tatopani nach Beni (850 m). Fahrt per Jeep nach Pokhara
    [45 km, ↑300 Hm ↓2000 Hm]

  • 17. Tag

    Ruhe- und Reservetag am Phewa See in Pokhara.

  • 18. Tag

    Flug von Pokhara nach Kathmandu (1350 m)

  • 19. Tag

    Abflug in Kathmandu

Termine und Buchung

Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen
Aufpreis für Einzelzimmer im Hotel: 170 €
Leihgebühr für Mountainbike: auf Anfrage

* Der Termin für die Ankunft in Deutschland ist abhängig vom gebuchten Rückflug. Bei Abflug am Abend kann die Ankunft auch erst am nächsten Tag erfolgen. Verbindlich ist der Termin auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Termine und Buchung

Lädt ...

Termine und Buchung

Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar

Leistungen

  • Alle Transfers in Nepal, wie im Programm enthalten
  • Alle Übernachtungen (Hotels, Lodge und/oder Zelt)
  • In Kathmandu und/oder Pokhara: ÜN im ***Hotel incl. Frühstück
  • Gepäcktransport während des Treks (14 kg/Person)
  • 3 Mahlzeiten während des Treks
  • Englischsprachiger Führer
  • Nationalparkgebühren
  • Trekking-/Climbingpermits
  • Für Termine ab 2022: Internationaler Flug auf Anfrage
    d.h. NICHT im Preis inkludiert

 

Zusätzliche Leistung bei Zelttreks

  • Zelte (2 Personen teilen sich ein 3-Personen-Zelt)
  • Isomatten
  • Begleitmannschaft plus Koch auf den Zelt-Etappen
  • Getränke (abgekochtes/gefiltertes Wasser)

 

Zusätzliche Leistung bei Mountainbike-Touren

  • Begleitung durch einen  Mountainbike-Guide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Für Termine ab 2022: Linienflug von/nach Kathmandu
  • Innerdeutscher Bahnzubringer 2. Klasse (Rail & Fly): ca. 60 €
    (abhängig von der  jeweiligen Airline, nicht für alle Züge verfügbar)
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge (auf Anfrage)
  • Visum für Nepal (ca. 35 €)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe "Versicherungen")
  • Warme Mahlzeiten (mittags, abends) in Hotels in Kathmandu und Pokhara
  • Trinkgelder (Empfehlung: 5-6 € pro Person und Tag)
  • Lodgetreks: Getränke
  • Zusätzliche Nachweise im Zusammenhang mit Corona (Impfnachweise etc.)

 

Bei Mountainbike-Touren

  • Leihgebühr für Mountainbike (ab 250 €)
  • Transport eines eigenen Mountainbikes nach Nepal und zurück

Kundenstimmen

Diese Reise wurde noch nicht bewertet

Reiseberichte

Hajo & Ines mit dem Mountaibike durch Upper Mustang
Juli 2019: Nepal per Bike erleben, das war vom Feinsten. Hinter jeder Biegung einmalige, tolle Eindrücke von den gewaltigen Bergen und dem Naturschauspiel in Upper Mustang, dem "Last vorbidden Kingdom". Bike-Guide Pratik, leidenschaftlicher Mountainbiker, war unser stets gut gelaunter Begleiter. Unser zweiter Guide Tek sorgte fürs Gepäck und das... Weiterlesen

leibliche Wohl und erklärte uns als Kulturführer die nepalesische Welt von gestern und heute. Es war spannend, abenteuerlich, eindrucksvoll, anstrengend - einfach toll. Danke an diese beiden wunderbaren Menschen und an die Organisatoren dahinter: Nabu in Kathmandu und Herr Nicolini in München. Wir haben als erste diese Reise - per MTB durch Upper Mustang - mit HFT gewagt 😆, und können es jedem Mountainbiker nur empfehlen 👍
Wir haben aus unseren schönsten Fotos ein Video gemacht unsere Reise in einem Youtoube-Video inklusive Reisebeschreibung dokumentiert. Wer will kann gerne reinsehen: https://bit.ly/2tRBwlA

Evi Schuster
War einfach traumhaft! Sehr wenige Touristen unterwegs, auf dem Fahrrad sowieso nicht, aber auch kaum Trekker. Tolle Landschaft, tolle Trails, viel erlebt in diesen paar Tagen. Vom Feinsten!!
Paul Nicolini, Gründer und Inhaber von Himalaya Fair Trekking (HFT)

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

Newsletter

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!