Nepal / Annapurna-Gebiet / Lodge-Trekking

Familientrekking mit Safari (T119-fam)

Dauer
15 Tage
Schwierigkeit
Trekking leicht
Preis inkl. Flug
auf Anfrage
Preis ohne Flug
auf Anfrage
Reiseberichte
Anzeigen

Eine bunte Mischung, wie sie Kids und Eltern gefällt – dafür garantieren wir!

Zunächst einmal heißt es Ankommen im exotischen und immer ein bisschen chaotischen Kathmandu. Wir lassen uns Zeit, denn auch ohne Sightseeing-Programm gibt es genug neue Eindrücke. Schon das Rumstreunen in den kleinen Gässchen von Thamel und die zahllosen kleinen Lädchen ziehen alle in ihren Bann. Aber ganz ohne Kulturprogramm verlassen wir Kathmandu natürlich nicht… am dritten Tag besichtigen wir die bekannte Stupa in Bodnath und machen einen Ausflug nach Bhaktapur oder Patan.

Am vierten Tag fliegen wir nach Pokhara, ein gemütliches Städtchen, weit weniger hektisch als Kathmandu. Eine Bootsfahrt auf dem idyllischen Phewa-See ist Pflicht. Von hier brechen wir auf zu einer leichten 6-tägigen Wanderung im Annapurna-Gebiet. In überschaubaren Tagesetappen wandern wir hoch bis auf ca. 3000 m Höhe. Den höchsten Punkt erreichen wir am bekannten “Poon Hill” (3190 m). Dort heißt es ein mal wirklich früh aufstehen, denn wir wollen zusehen, wie die Sonne über den höchsten Bergen der Welt aufgeht. Nach dem Frühstück machen wir uns dann schon auf den Rückweg Richtung Pokhara. Nach den Übernachtungen in einfachen Guest Houses freuen wir uns auf den Luxus des Hotels, und natürlich auf’s Planschen im Pool.

Mit dem Chitwan Nationalpark lernen wir Nepal von einer ganz neuen Seite kennen: Der liegt im Terai, also im Tiefland – weit weg von den hohen weltbekannten Bergen. Auf dem Rücken eines Elefanten stöbern wir die hier einzigartigen Panzernashörner auf, unternehmen eine Dschungelwanderung, schippern auf einem Einbaum auf einem  Seitenarm des Narayani-Flusses und besuchen eine Aufzucht für Elefanten. Je nach Interessenlage können Sie hier über die einzelnen Programmpunkte mit entscheiden. Nach drei Tagen fahren wir zurück nach Kathmandu.

Eins ist sicher: noch lange werden Sie alle von dieser ganz besonderen Reise schwärmen. Und Sie werden viel gelernt haben über das kleine Land im Himalaya-Gebirge und das Leben seiner gastfreundlichen Einwohner:  Angefangen vom pulsierenden Leben in Kathmandu, den beschaulichen Bergdörfern, von buddhistischen Klöstern und hinduistischen Tempeln, und natürlich von den hohen Bergen und den Expeditionen, die das Land so berühmt gemacht haben.

Aufgrund der aktuellen Situation stellen wir für Familienreisen keine Preise ein. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Zur Orientierung dient unsere Reise “Nepal zum Kennenlernen – Trekking, Safari & Kultur”, Reisepreis 1480 €/Person

 

  • max. Höhe
    3190 m
  • Strecke
    45 km
  • Aufstieg
    3.500 Hm

Reiseverlauf

  • 1. Tag

    Abflugtag

  • 2. Tag

    Ankunft in Kathmandu

    Wir holen Sie vom Flughafen ab und bringen Sie in Ihr Hotel. Abgesehen vom Briefing durch unsere Agentur haben Sie den Tag für eigene Erkundungen im Stadtteil Thamel zur freien Verfügung.

  • 3. Tag

    Kathmandu, Bummel durch Thamel, Besichtigung Bhaktapur.

    Nach einem gemütlichen Frühstück im Garten Ihres Hotels besuchen wir eine der alten Königsstädte im Tal von Kathmandu. Bhaktapur wird Sie begeistern! Die Stadt wurde maßgeblich mit deutscher Hilfe aufwendig restauriert und zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO

  • 4. Tag

    Flug nach Pokhara, Beginn des Treks bei Hile (1430 m), Übernachtung in Ulleri (1960 m)
    [Fahrtzeit: ca. 2,5 Std., Gehzeit: 2-3 Std., 3 km, ↑500 Hm]

    Wir fliegen in nur etwa 30 Minuten von Kathmandu nach Pokhara und fahren zum Ausgangspunkt des Treks nach Hile. Durch schöne Rhodoendrenwälder wandern wir zum Gurung-Dorf Ulleri (1960 m). Der Ort liegt inmitten steiler Reisterrassen und mit ein wenig Glück erleben wir einen wunderschönen Sonnenuntergang vor der Kulisse des Machapuchare.

  • 5. Tag

    Aufstieg durch schöne Rhododendronwälder nach Ghorepani (2860 m)
    [Gehzeit: 4-5 Std., 7 km, ↑900 Hm]

    Eine etwas anstrengendere Etappe mit etlichen Treppenstufen wartet auf uns. Dafür werden wir mit wunderbaren Blicken auf die umgebenden hohen Berge reichlich belohnt. Nach einem flacheren Teilstück erreichen wir unser Ziel Ghorepani. Dort angekommen, freuen wir uns auf das wohlverdiente Abendessen und unser Nachtlager.

  • 6. Tag

    Sonnenaufgang am Poon Hill (3190 m), Abstieg über den Deurali-Pass (3090 m) nach Tadapani (2650 m )
    [Gehzeit 6 Std., 11 km, ↑1000 Hm ↓1200 Hm]

    Heute heißt es früh aufstehen: Noch vor dem Frühstück geht es mit Taschenlampen los zum Sonnenaufgang am Poon Hill (3190 m). Das Spektakel, wenn die Sonne die Gipfel des Annapurna-Massivs und des Dhaulagiri in ein tiefes Organge färbt, ist das frühe Aufstehen unbedingt wert. Nach einem ausgiebigen Spätstück wandern wir gemütlich hinab nach Tadapani.

  • 7. Tag

    von Tadapani nach Ghandruk (1950 m)
    [Gehzeit 4 Std., 7 km, ↓700 Hm]

    Heute geht es nur bergab, wir genießen beste Ausblicke auf den Machapuchare. Unser Ziel ist das Gurung-Dorf Ghandruk. Wir haben genug Zeit und wer mag, besucht das Museum und/oder das kleine Kloster. Und fotografieren zum xten Mal die hohen Berge um uns herum.

  • 8. Tag

    Von Ghandruk Abstieg zum Modi Khola (1400 m) und weiter über Landruk (1640 m) nach Pitam Deurali (2100 m)
    [Gehzeit 6 Std., 11 km, ↑1000 Hm ↓850 Hm]

    Wir steigen ab bis ins Tal des Modi Khola (1400 m) und überqueren den Fluss auf einer Hängebrücke. Danach geht es über viele Stufen wieder hinauf nach Landruk. Nach einem stärkendem Mittagessen machen wir uns wieder auf den Weg und nochmals geht es bergauf zu unserem Tagesziel, die Ortschaft Pitam Deurali (2100 m).

  • 9. Tag

    Abstieg von Deurali über Australian Camp nach Kande (1770 m), Rückfahrt nach Pokhara
    [Gehzeit 5-6 Std., 6 km, ↑150 Hm ↓500 Hm]

    Unser letzter Trekkingtrag ist ein Klacks, so gut eingelaufen sind wir jetzt. Über das Australian Camp geht es runter nach Kande. Dort wartet unser Fahrzeug, das uns zurück nach Pokhara bringt. Im Hotel erwartet uns eine heiße Dusche und ein weiches Bett.

  • 10. Tag

    Pokhara, Ruhetag am Phewa See (850 m)

    Ein Ruhetag am idyllischen Phewa See. Lassen Sie sich zum anderen Seeufer rudern und trinken Sie dort eine Tasse Tee. Genießen Sie die Aussicht zurück auf die Himalayakette oder lassen Sie es sich einfach in einem der Cafés und Restaurants gut gehen. Nicht zuletzt laden die zahlreichen Andenken-, Bücher- und Ausrüstungsläden zum Bummeln ein und eine Massage tut den beanspruchten Muskeln gut.

  • 11. Tag

    Fahrt nach Sauraha (200 m), Besuch der Elefantenfarm

    Mit dem Bus fahren wir zum Chitwan Nationalpark. Hier lernen wir Nepal von einer ganz neuen Seite kennen. Weit weg sind die hohen Berge, wir bewegen uns jetzt auf 200 m über NN. Unser Quartier schlagen wir in dem beschaulichen Ort Sauraha am Eingang des Nationalparks auf. Die Atmosphäre hier ist entspannt, es gibt kaum Autos, dafür stapfen mitten im Ort Elefanten durch die Straßen. Wir wandern über Felder hinaus aus Sauraha zum etwas außerhalb gelegenen „Elephant Breeding Center“. Hier werden Elefanten aufgezogen und ausgebildet.

  • 12. Tag

    Dschungelsafari mit Elefantenritt, Kanufahrt und Dschungelwanderung

    Morgens früh geht es auf dem Rücken eines Elefanten hinaus in den Dschungel auf Panzernashornpirsch. Die Chance, eines dieser gewaltigen, urtümlichen Tiere in freier Wildbahn zu sehen, ist sehr hoch. Um einen Tiger zu sehen brauchen wir allerdings schon eine Menge Glück. Auf der anschließenden Fahrt im Kanu werden wir vielleicht Ganges-Gaivale, eine seltene Krokodilart, sehen. Vogelbeobachter kommen bei der Dschungelwanderung auf ihre Kosten.

  • 13. Tag

    Rückfahrt nach Kathmandu (1350 m)

  • 14. Tag

    Ein Tag zur freien Verfügung. Optional Besichtigung von Patan.

  • 15. Tag

    Rückflug nach Deutschland

Termine und Buchung

Ja nach Anzahl und Alter der Kinder kalkulieren wir einen attraktiven Preis für die ganze Familie!

* Der Termin für die Ankunft in Deutschland ist abhängig vom gebuchten Rückflug. Bei Abflug am Abend kann die Ankunft auch erst am nächsten Tag erfolgen. Verbindlich ist der Termin auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Termine und Buchung

Lädt ...

Termine und Buchung

Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar

Leistungen

  • Alle Transfers in Nepal, wie im Programm enthalten
  • Alle Übernachtungen (Hotels, Lodge und/oder Zelt)
  • In Kathmandu und/oder Pokhara: ÜN im ***Hotel incl. Frühstück
  • Gepäcktransport während des Treks (14 kg/Person)
  • 3 Mahlzeiten während des Treks
  • Englischsprachiger Führer
  • Nationalparkgebühren
  • Trekking-/Climbingpermits
  • Für Termine ab 2022: Internationaler Flug auf Anfrage
    d.h. NICHT im Preis inkludiert

 

Zusätzliche Leistung bei Zelttreks

  • Zelte (2 Personen teilen sich ein 3-Personen-Zelt)
  • Isomatten
  • Begleitmannschaft plus Koch auf den Zelt-Etappen
  • Getränke (abgekochtes/gefiltertes Wasser)

 

Zusätzliche Leistung bei Mountainbike-Touren

  • Begleitung durch einen  Mountainbike-Guide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Für Termine ab 2022: Linienflug von/nach Kathmandu
  • Innerdeutscher Bahnzubringer 2. Klasse (Rail & Fly): ca. 60 €
    (abhängig von der  jeweiligen Airline, nicht für alle Züge verfügbar)
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge (auf Anfrage)
  • Visum für Nepal (ca. 35 €)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe "Versicherungen")
  • Warme Mahlzeiten (mittags, abends) in Hotels in Kathmandu und Pokhara
  • Trinkgelder (Empfehlung: 5-6 € pro Person und Tag)
  • Lodgetreks: Getränke
  • Zusätzliche Nachweise im Zusammenhang mit Corona (Impfnachweise etc.)

 

Bei Mountainbike-Touren

  • Leihgebühr für Mountainbike (ab 250 €)
  • Transport eines eigenen Mountainbikes nach Nepal und zurück

Kundenstimmen

Diese Reise wurde noch nicht bewertet

Reiseberichte

Diese Reise wurde noch nicht bewertet

Paul Nicolini, Gründer und Inhaber von Himalaya Fair Trekking (HFT)

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

Newsletter

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!