Nepal / Langtang / Lodge-Trekking
(3)

Großer Langtang Trek (T141)

Dauer
18 Tage
Schwierigkeit
Trekking mittelschwer
Preis inkl. Flug
auf Anfrage
Preis ohne Flug
ab 1470 €
Reiseberichte
Anzeigen

Die große Langtang-Durchquerung ist ein Trek abseits der großen Routen im Langtang-Nationalpark, einem der ursprünglichsten Trekkinggebiete Nepals. Die 7000er des Hochtals von Langtang, malerische Dörfer, Wälder und Seen sowie zahlreiche Klöster und Pilgerstätten bestimmen diesen abwechslungsreichen Trek durch Langtang, Gosainkund und Helambu.

Optional: Besteigung des Tsergo Ri (5000 m)
Auf Anfrage: Erweiterung des Treks  und Besteigung des  Yala Peak (5500 m)

 

Bericht von Franziska Horn (Spiegel Online, 05.10.2019):
Trekkingtour im Zentralhimalaja. Neuanfang in Langtang

  • max. Höhe
    4.600 m / 4.984 m (Tsergo Ri)
  • Aufstieg
    9.500 Hm (mit Tsergo Ri)
  • Strecke
    140 km

Reiseverlauf

  • 1. Tag

    Flug Deutschland - Nepal

  • 2. Tag

    Ankunft in Kathmandu (1350 m)

  • 3. Tag

    Fahrt nach Syabru Besi (1460 m)

  • 4. Tag

    Trek über Khangjim nach Sherpagaon (2560 m)
    [Gehzeit: 6 Std., 9 km, ↑1400 Hm ↓300 Hm]

  • 5. Tag

    von Sherpagaon nach Ghoratabela (2970 m)
    [Gehzeit: 4-5 Std., 9 km, ↑700 Hm ↓300 Hm]

  • 6. Tag

    von Ghoratabela nach Mundu (3540 m)
    [Gehzeit: 6 Std., 8 km, ↑600 Hm ↓50 Hm]

  • 7. Tag

    von Mundu zum Kloster Kyangjin (3830 m)
    [Gehzeit: 2 Std., 5 km, ↑300 Hm]

  • 8. Tag

    Kloster Kyangjing, Möglichkeit zur Besteigung des Tsergo Ri (4984 m)
    [Gehzeit: 7-8 Std., 10 km, ↑↓1200 Hm]

  • 9. Tag

    von Kyangjin Gompa nach Lama Hotel (2470m)
    [Gehzeit: 7 Std., 18 km, ↑100 Hm ↓1450 Hm]

  • 10. Tag

    von Lama Hotel nach Thulo Syabru (2250 m)
    [Gehzeit: 6 Std., 10 km, ↑650 Hm ↓900 Hm]

  • 11. Tag

    von Thulo Syabru nach Sing Gompa (3330 m)
    [Gehzeit: 5 Std., 7 km, ↑1200 Hm ↓100 Hm]

  • 12. Tag

    von Chandanbari über Laurebina (3910 m) nach Gosainkund (4380 m)
    [Gehzeit: 6 Std., 9 km, ↑1050 Hm]

  • 13. Tag

    Gosainkund (4380 m), Ruhe- und/oder Erkundungstag

  • 14. Tag

    von Gosainkund über den Laurebina-Pass (4610 m) nach Ghopte (3430 m)
    [Gehzeit: 6-7 Std., 11 km, ↑450 Hm ↓1400 Hm]

  • 15. Tag

    von Ghopte über Tharepati (3690 m) und Mangengoth (3420 m) nach Kutumsang (2470 m)
    [Gehzeit: 7-8 Std., 15 km, ↑500 Hm ↓1450 Hm]

  • 16. Tag

    von Kutumsang über Chipling nach Chisapani (2165 m)
    [Gehzeit: 7-8 Std., 16 km, ↑1000 Hm ↓1300 Hm]

  • 17. Tag

    nach Sundarijal (1460 m), Rückfahrt nach Kathmandu (Jeep oder Bus)
    [Gehzeit: 4-5 Std., 10 km, ↑300 Hm ↓1050 Hm], Fahrtzeit ca. 1,5 Std.

  • 18. Tag

    Rückflug nach Deutschland

Termine und Buchung

Preise gelten ab 2 Teilnehmern
Aufpreis für Einzelzimmer im Hotel: 150 €

* Der Termin für die Ankunft in Deutschland ist abhängig vom gebuchten Rückflug. Bei Abflug am Abend kann die Ankunft auch erst am nächsten Tag erfolgen. Verbindlich ist der Termin auf Ihrer Buchungsbestätigung.

Termine und Buchung

Lädt ...

Termine und Buchung

Derzeit sind keine Termine für diese Reise verfügbar

Leistungen

  • Alle Transfers in Nepal, wie im Programm enthalten
  • Alle Übernachtungen (Hotels, Lodge und/oder Zelt)
  • In Kathmandu und/oder Pokhara: ÜN im ***Hotel incl. Frühstück
  • Gepäcktransport während des Treks (14 kg/Person)
  • 3 Mahlzeiten während des Treks
  • Englischsprachiger Führer
  • Nationalparkgebühren
  • Trekking-/Climbingpermits
  • Für Termine ab 2022: Internationaler Flug auf Anfrage
    d.h. NICHT im Preis inkludiert

 

Zusätzliche Leistung bei Zelttreks

  • Zelte (2 Personen teilen sich ein 3-Personen-Zelt)
  • Isomatten
  • Begleitmannschaft plus Koch auf den Zelt-Etappen
  • Getränke (abgekochtes/gefiltertes Wasser)

 

Zusätzliche Leistung bei Mountainbike-Touren

  • Begleitung durch einen  Mountainbike-Guide

Nicht enthaltene Leistungen

  • Für Termine ab 2022: Linienflug von/nach Kathmandu
  • Innerdeutscher Bahnzubringer 2. Klasse (Rail & Fly): ca. 60 €
    (abhängig von der  jeweiligen Airline, nicht für alle Züge verfügbar)
  • Innerdeutsche Zubringerflüge (nach Verfügbarkeit)
  • Einzelzimmer-/Einzelzeltzuschläge (auf Anfrage)
  • Visum für Nepal (ca. 35 €)
  • Persönliche Versicherungen (Reiserücktritts-, Auslandskrankenversicherung)
    (siehe "Versicherungen")
  • Warme Mahlzeiten (mittags, abends) in Hotels in Kathmandu und Pokhara
  • Trinkgelder (Empfehlung: 5-6 € pro Person und Tag)
  • Lodgetreks: Getränke
  • Zusätzliche Nachweise im Zusammenhang mit Corona (Impfnachweise etc.)

 

Bei Mountainbike-Touren

  • Leihgebühr für Mountainbike (ab 250 €)
  • Transport eines eigenen Mountainbikes nach Nepal und zurück

Kundenstimmen

Selmikeit
Richter
Schmidt

Reiseberichte

Martin und Christiane Thomas
Die gute Organisation begann bereits am Flughafen in Kathmandu. Dort wurden wir sehr freundlich und familiär von HFT in Empfang genommen und ins Hotel gebracht. Am selben Abend erfolgte die Einweisung durch Nabu in die Tour mit Erklärungen zu möglichen Gefahren und wertvollen Hinweisen. Unser Wunsch-Guide Naran, der mit uns in 2018 die Tour ins... Weiterlesen

Gokyo-Tal gemacht hatte, war bei der Begrüßung gleich mit dabei worüber wir uns sehr freuten.
Am folgenden Tag fuhren wir mit dem Jeep zu unserem Startpunkt in Syabru Besi und hatten dabei die Möglichkeit vom Land viel zu sehen bevor wir unser 14tägiges Trekking im Langtang-Tal und Helambu starteten.
Hier nur zwei kurze Episoden aus einer grandiosen Zeit, die uns sehr viel Freude bereitete:
Die Etappen waren anspruchsvoll, aber für trittsichere und erfahrene Berggänger gut zu bewerkstelligen. Der Aufstieg zum Tsergo Ri (4985m) ist mit seinen 1180 Höhenmetern und strammen, teils ausgesetzten Anstiegen nichts für „Mittelgebirgsspazierer“ vor allem wenn Schnee und Eis den Weg erschweren und der Wind den Schnee über den Grat fegt und die Fahnen am Gipfel flattern lässt. Dank der guten Zusprache von Naran haben wir den Gipfel erreichen dürfen – und oben ein Wunder: Windstille. Ohne Naran hätten wir wohl abgebrochen.
Auch wird uns die Übernachtung zu Sylvester in der Lodge in Gosainkund (4380m) am Laurebina-Pass (4610m) immer in Erinnerung bleiben. Die sehr zugige Hütte war mit ca. 50 Personen überbelegt und Kälte und Wind bescherten allen eine ungemütliche Nacht.
Auch verhinderten die Kälte und ein herannahender Wetterwechsel eine weitere Nacht an diesem wunderschönen und heiligen Ort.
Aber auch dort in luftiger Höhe haben wir wie jeden Abend einige Runden Uno mit Naran und unserem Träger Bigrom gespielt, der unser Team perfekt vervollständigte. Beiden gebührt unser großer Dank!
So verabschiedeten wir uns auch dieses Mal mit einem lachenden und einem weinenden Auge von Nepal: die wunderschönen Landschaften, die netten Menschen und die vielen fantastischen Eindrücke haben uns sehr berührt und wir freuen uns wiederkommen zu dürfen.
Der herzliche Abschied von allen Mitarbeitern vor Ort und dass Naran auch noch einmal persönlich zur Verabschiedung gekommen ist hat uns sehr berührt.
Vielen Dank an alle die uns so einen besonderen Urlaub ermöglicht haben – ein großes Abenteuer!

Siegfried Wies
Am 21.11.2017 kamen wir von unserer 5. Trekkingtour aus Nepal zurück. Nachdem wir 2009 unsere beiden ersten Touren (Khumbu und Annapurna-Runde mit Annapurna-Base-Camp) nach Katalog bei HFT gebucht hatten und wir total zufrieden zurück kamen, buchten wir 2012 unsere dritte Tour (Langtang, Gosainkund, Helambu) über HFT. Auch hier funktionierte al... Weiterlesen

les sehr gut und wir waren zufrieden. Eigentlich sollte dies unsere letzte Reise nach Nepal sein. Irgendwie blieb aber die Sehnsucht nach diesem schönen Land und so entschlossen wir uns 2014 zu einer weiteren Tour nach Nepal. Diesmal wollten wir nochmals ins Khumbu-Gebiet, jedoch mit eigenen Vorgaben an HFT. So wurde diese Tour individuell für uns geplant und auch unseren Guide Shambu, der uns schon zweimal führte, wurde uns auf unseren Wunsch hin wieder zugeteilt. Es wurde wieder eine wundervolle Tour. 2016 begannen wir mit unserer letzten Planung. Nach unseren Vorgaben ging es diesmal wieder nach Pokhara, ins Annapurna-Gebiet und in den Chitwan-Nationalpark. Da es diesmal definitiv die letzte Nepalreise war, wollten wir auch noch den Süden von Nepal kennen lernen.

Alle unsere Nepaltouren wurden von HFT und deren Organisation in Kathmandu zu unserer vollsten Zufriedenheit geplant und auch ausgeführt. Unseren besonderen Dank gilt unserem Guide Shambhu und den Trägern, die immer ihr Bestes gaben. Wir werden weiterhin die Verbindung nach Nepal aufrecht erhalten.
Hella + Siegfried Wies
Wolfgang Scholz

Maren Baaz
Ich kann mich nur Ralf und Tanja anschließen – auch diesmal war es wieder ein perfekte Tour mit HFT und für mich einer der erholsamsten Urlaube! Die kleine Gruppen und die ganz individuelle Betreuung macht es möglich Nepal von seiner ganz besonderen Seite kennenzulernen. Mit Tek als unseren Guide, Rajan und Min als Porter habe ich mich im... Weiterlesen

mer perfekt betreut gefühlt. Vor allem unsere Spieleabende (It´s a Qwirkle) vermisse ich jetzt schon!
Danke auch an das ganze HFT Team in Kathmandu und an Herrn Nicolini für die perfekte Vorbereitung in Deutschland.

Ich komme sicher wieder nach Nepal zum Trekken!

Christine Pötsch
Namaste, ich war ebenfalls vom 14.03. bis 02.04.14 auf der Langtang/Goisakund/Helambu-Runde unterwegs, zu der mein Trekking-Teamkollege Uli ja schon einiges berichtet hatte. Auch ich habe mich von der ersten Minute in Kathmandu an rundum betreut und einfach nur wohl gefühlt. Die Organisation war perfekt und ebenso sehr individuell, säm... Weiterlesen

tliche daran Beteiligte waren extrem aufmerksam, freundlich und sympathisch. Ganz besonderen Dank an unseren Guide Krishna 1 und unseren Träger Krishna 2! Die beiden waren stets mit Freude und guter Laune unterwegs. Sie haben mich mit ihrer wahnsinnigen Sensibilität, extremer Umsichtigkeit, fürsorglichen und dennoch unaufdringlichen Art immer wieder überrascht und begeistert. Die Tour war einfach klasse!!!
Für mich war diese Reise einerseits extrem beeindruckend, andererseits aber auch enorm erholsam. Ich kann Jedem diese Tour und die Organisation von HFT nur empfehlen und ich werde bestimmt auch bald selbst wiederkommen.

Vielen Dank an das gesamte HFT-Team und liebe Grüße aus München!

Christine

Ralf und Tanja Zentner
Nun sind fast zwei Wochen seit unserer Rückkehr von Nepal vergangen, doch die gewonnenen Eindrücke sind noch ganz real bei uns. Bereits zum dritten Mal waren wir - mit HFT - in diesem faszinierenden Land zum Trekken. Wie bereits die beiden Male zuvor war es grandios. Angefangen hat es bereits in Deutschland durch die hervorragende Betreuung durch... Weiterlesen

Herrn Nicolini. Bei der Ankunft in Kathmandu wurden wir mit den Worten. "hello Ralf, hello Tanja, great to see you again" begrüßt. In diesem Moment wussten wir, wir sind "heim gekommen".
Das Glück für unsere kleine Gruppe war perfekt, als uns unser Guide vom letzten Jahr, Tek, begrüßt hat und wir wussten, dass unser Wunsch - ihn auch in diesem Jahr wieder an unserer Seite zu haben - erfüllt wurde. Auch mit den beiden Trägern Rajan und Min (die wir ebenfalls vom letzten Jahr kannten) wurde uns ein Wunsch erfüllt.
Somit war unsere "kleine, internationale Familie" wieder perfekt und wir hatten eine grandiose Zeit im Langtang-Tal und den Gosaikunda-Seen.
Hier nun ein herzliches Dankeschön an Tek, Rajan und Min, die uns wieder mit einer "5-Sterne-Rundumversorgung" die Tage verschönt haben und unseren Trek zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Wir vermissen euch sehr und freuen uns auf ein Wiedersehen. Nicht vergessen möchten wir sämtliche Mitarbeiter in Kathmandu, die sich auch wieder rührend um unser Wohl gekümmert haben. Sei es bei einem Gespräch im Hotel oder im Illy-Kaffee, dass wirklich sehr empfehlenswert ist. Auch dort im angeschlossenen Hotel-Restaurant kann man bestens essen oder einfach etwas verweilen.
Für alle, die sich überlegen nach Nepal zu reisen können wir HFT nur empfehlen!!! Durch die von Anfang an sehr persönliche Betreuung, erlebt man dieses Land von einer ganz besonderen, individuellen Seite kennen. Nach der Annapurna-Runde, der Manaslu-Runde und nun der großen Langtang-Runde sind wir sicher - wir kommen wieder!
Bis dahin möchten wir nochmals an alle ein herzliches Dankeschön/Danebad sagen. Macht weiter so! Besondere Grüße hier auch an unsere "Mit-Trekkerin" Maren, mit der wir sehr viel Spaß hatten. Durch unsere Touren hat sich eine grandiosse Freundschaft entwickelt :-)
In diesem Sinne sagen wir "NAMASTE" und bis zum nächsten Trip nach Nepal.

Uli Geiger
Namaste, liebe Nepal-Freunde, vom 14.03.14 bis 03.04.2014 war ich nun bereits zum 5. Mal mit HFT zum Trekking in Nepal. Schon die Ankunft und die ersten Tage in Kathmandu waren ein Erlebnis, so, als würde man „nach Hause“ kommen. Durch den HFT-Organisator in Kathmandu, Mr. Navu, haben Guides und Porter wohl erfahren, dass der Uli wi... Weiterlesen

eder kommt. Das hat sich wie ein Lauffeuer unter den Guides und Portern herumgesprochen, so dass alle, die mich kannten und gerade nicht auf Tour waren, immer wieder in dem berühmten Stammlokal „Mondap“ vorbeischauten, um mich zu sehen und herzlich zu begrüßen. Für mich war das sehr emotional und bewegend, so viele Freunde wieder zu treffen und auch die Freude darüber bei meinen Nepali-Freunden zu spüren.
Übrigens ist das Hotel Mondap ein echter „Geheimtipp“, man kann da drinnen oder draußen in der schönen Gartenwirtschaft herrlich sitzen. Auch gehört ein Kaffee-Shop mit einer Bakery dazu.
Die Ankunft war an einem Samstagabend, der Flughafen sah noch immer so „entwicklungsfähig“ aus, wie ich ihn 2008 erstmals erlebt habe. Am nächsten Tag, dem Sonntag war ein ganz spezielles Fest für die Jugend, das „Happy Holley“. Ich weiß jetzt nicht, ob die Schreibweise richtig ist, jedenfalls sei das so etwas Ähnliches wie bei uns Fasching - oder für mich als Schwaben - „Fasnet“. Da werden die bösen Geister ausgetrieben. Die jungen Menschen und Kinder zogen singend und lärmend durch die Stadt und bemalten Jeden mit allerlei Farben und/oder bewarfen sich und uns Passanten mit bunt gefärbtem Wasser in kleinen Plastikbeuteln.
Ja und am Folgetag begann dann der Trekk, diesmal „Langtang, Gosainkund und Helambu“. Dazu mussten wir mit einem Jeep zunächst rund 7 Stunden zum Ausgangspunkt unserer Tour fahren. Die Straßen waren abenteuerlich und teils unbefestigt und oft nahezu halsbrecherisch, da häufig ganze Etappen vom letzten Monsun beinahe die Hänge herunter gespült waren.
Den Trekk selbst will ich nun nicht beschreiben, das soll jeder selbst erfahren. Aber insgesamt war es erneut ein herrliches Erlebnis. Es ist für mich jedes Mal so etwas „wie eine Reise zu mir selbst“. Ich lerne dabei immer wieder aufs Neue „Demut, denn wenn ich sehe, wie arm und einfach die Menschen dort oben leben und dennoch eine zufriedene, glückliche Ausstrahlung haben, da wird mir immer wieder unser „Überfluss“ bei uns zu Hause bewusst. Und bei uns sehe ich mehr unzufriedene Menschen als dort oben entlang der Trekking-Pfade.
Wir waren eine 2-er Gruppe, was sehr schön ist und die “ Chemie und die Gehweise“ haben voll gepasst. Ganz besonders hat unser Begleitteam zu der tollen freundschaftlichen Stimmung und zum Gelingen dieses Abenteuers beigetragen:
Unser Guide: weil wir nur Krishnas hatten, war er der Krishna 1 (Krishna Bhandari)
Unser Porter: der Krishna 2 (Krishna Neupane)
Sie waren umsichtig, fürsorglich und immer gut drauf. Selbst so kleine Dinge, wie z. B. die offene Fototasche am Rucksackträger ist ihnen aufgefallen, gleich haben sie gefragt, ob man den foto noch habe. Unermüdlich haben sie uns die Landschaft, die Flora und Fauna erklärt sowie das Leben der Menschen da oben erläutert. Im Feedback-Bogen an HFT habe ich daher ganz bewusst eine klare „1“ als Wertung abgegeben. Wir sind gute Freunde geworden und seit ich gestern wieder zu Hause ankam, haben wir bereits regen whats up/SMS-Austausch. Selbst mit meinem uralten und teils vergessenen Schulenglisch konnten wir abends in den Lodges am Heater über Gott und die Welt diskutieren oder wir haben zusammen Uno gespielt.
Danke an das HFT-Team und insbesondere danke an unsere beidenBegleit- Krishnas 1 + 2.
Ich werde wieder zum Trekken nach Nepal kommen.
Namaste – liebe Grüße
Uli Geiger – ein Schwabe in Mittelhessen

Susanne Kortmann
Vor wenigen Tagen sind wir von unserem Trekking Urlaub nach Nepal zurückgekehrt und sind noch immer nicht so ganz angekommen. Wir haben Langtang, Gosainkund und Helambu absolviert und waren restlos begeistert!! Alles perfekt, angefangen von der Fluggesellschaft Oman Air (Luxus pur - übrigens, der Oman ist auch ein phantastisches Reiseland!) über... Weiterlesen

den Trek an sich, das Wetter, die Anschlußtage in Kathmandu - einfach perfekt. Besonderer Dank an unseren Guide Dipak sowie die Porter Vishnu und Gokarna - wir hatten jede Menge Spaß zusammen und fühlten uns durchwegs gut aufgehoben. Liebe Grüße noch an unsere Reisekameradin Miriam - wir waren ein gutes Team, auch wenn ich meistens die Schnecke war... Ein Tipp noch an alle Trekker: wenn ihr in Kathmandu ein bischen Zeit habt und eure Reiseapotheke noch gut gefüllt ist - im Bir Hospital befindet sich eine Armenklinik die für Medikamentenspenden (besonders Antibiotika, Augentropfen, Durchfallmedikamente)sehr dankbar ist. Wenn wieder Nepal dann nur mit HFT!

Maria Zurbriggen
Auch wir waren bei der Tour (Langtang/Gosainkund) dabei und waren total begeistert! Wir möchten uns auf diesem Wege bei HFT bedanken.
Jens Hauser
Ich möchte mich beim gesamten HFT-Team für die fantastische Tour (Langtang/Gosainkund)bedanken! Sehr freundliches und kompetentes Team, super Organisation, tolle Landschaft....kann ich nur jedem empfehlen! Grossen Dank und liebe Grüsse an unsere Truppe: Irajan, Susan,Shagar,Renate und Ewald
Sabine Klenk
Ich möchte mich beim gesamten HFT-Team für die fantastische Tour (Langtang/Gosainkund)bedanken! Sehr freundliches und kompetentes Team, super Organisation, tolle Landschaft....kann ich nur jedem empfehlen! Grossen Dank und liebe Grüsse an unsere Truppe: Irajan, Susan,Shagar,Renate und Ewald
Paul Nicolini, Gründer und Inhaber von Himalaya Fair Trekking (HFT)

Buchen Sie Ihre Traumreise beim Himalaya-Experten!
Wir beraten Sie gerne!

Tel. 089/600 600 00

Ihr Paul Nicolini und das Team von HFT

Newsletter

HFT-Katalog

Katalog online durchblättern oder kostenlos zusenden lassen – ganz wie Sie möchten!